Holzbalkon Stützen morsch

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
lodar
Beiträge: 14
Registriert: Mi 22. Mai 2024, 08:00

Re: Holzbalkon Stützen morsch

Beitrag von lodar »

Danke für den Vorschlag, aber ich vertraue dem System ohne seitlichem Metall.
Diese Träger haben alle benötigten Zulassungen und werden in D hergestellt, alles gut. :-)
Danke
Grüße
Erwin
MaxS
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 02:52

Re: Holzbalkon Stützen morsch

Beitrag von MaxS »

Moin,

von unten aufschraubbare Stützen habe ich privat schon einige verwendet; einige tragen ihre Last seit über zehn Jahren ohne Beanstandung. Wenn auf der Stirnseite des Balkens am Rand noch eine Nut eingearbeitet wird, damit Wasser direkt abtropft, sehe ich da keine Probleme. Einzig die Schnittfläche muss sauber rechtwinklig ausgeführt werden.
Man spart sich so zum Großteil die Kondenswasserproblematik am Übergang Holz-Metall und hat außerdem keinen Spalt, in den beim Regen das Wasser eindringen kann. Ich halte diese Stützen für besser als die klassischen U-Schuhe, aber bin natürlich kein Holzbauer/Zimmerer, der sowas schon hundertfach montiert hat.

Was Belastungswerte und -richtungen angeht, lässt sich ja das Datenblatt einsehen. Die VG-Spax sollte man wie empfohlen eindrehen (nicht überdrehen, Winkel einhalten), aber ein großes Problem dürfte das kaum darstellen.

Wenn die Fäulnis wirklich so lokal beschränkt ist, dann sollte das zum Glück recht einfach sein.

Viele Grüße und viel Erfolg
Max
lodar
Beiträge: 14
Registriert: Mi 22. Mai 2024, 08:00

Re: Holzbalkon Stützen morsch

Beitrag von lodar »

Danke Max,

da ist sogar eine Dichtung dabei, damit kein Regenwasser zwischen Platte und Hirnholz kommen kann. Und auserhalb trocknet es eh wieder weg.
Ich habe die Baugleichen in 140 bis 190mm vor kurzem für meine Terrassenüberdachung verwendet.
Und die muss 30 Jahre mindestens halten! ;)
Danke
Grüße
Erwin
Heinz Kremers
Beiträge: 2767
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 19:10

Re: Holzbalkon Stützen morsch

Beitrag von Heinz Kremers »

Hallo,

Und die muss 30 Jahre mindestens halten! ;)

Und dazu der passende Film: Hunde wollt ihr ewig leben :-))

Gruß
Heinz
Pedder
Beiträge: 5705
Registriert: So 8. Dez 2019, 14:41
Kontaktdaten:

Re: Holzbalkon Stützen morsch

Beitrag von Pedder »

lodar hat geschrieben: Mi 3. Jul 2024, 13:19 Danke für den Vorschlag, aber ich vertraue dem System ohne seitlichem Metall.
Diese Träger haben alle benötigten Zulassungen und werden in D hergestellt, alles gut. :-)
HAllo Erwin,

ich will ja nicht unken und kenn mich wirklich nicht gut aus. Trotzdem sei mir eine Nachfrage gestattet:
Die Träger haben eine Zulassung, von unten senkrecht ins Hirnholz geschraubt zu werden?
Das Problem, das ich sehe: Bei der Verbindung hält nur kurzes Holz die Schraube, keine langen Fasern.

Liebe Grüße
Pedder
lodar
Beiträge: 14
Registriert: Mi 22. Mai 2024, 08:00

Re: Holzbalkon Stützen morsch

Beitrag von lodar »

Hallo Pedder,
"Das Problem, das ich sehe: Bei der Verbindung hält nur kurzes Holz die Schraube, keine langen Fasern."
Die Schrauben werden schräg ins Holz geschraubt, nicht gerade.
Danke
Grüße
Erwin
lodar
Beiträge: 14
Registriert: Mi 22. Mai 2024, 08:00

Re: Holzbalkon Stützen morsch

Beitrag von lodar »

Projekt Abgeschlossen.
Zwei Balken ersetzt, jeweils an 2 Seiten der Balkonstützen mit Baustützen abgesichert und schadhaften Bereich abgeschnitten.
Neue Träger auf vorhandenes Fundament aufgeschraubt und mit der Balkonstütze verschraubt.

Alles in allem für einen erfahrenen Heimwerker kein Problem, ein unerfahrener sollte und wird sich natürlich Hilfe holen.
20240713_134856.jpg
20240713_134856.jpg (4.99 MiB) 190 mal betrachtet
20240715_125146.jpg
20240715_125146.jpg (1.58 MiB) 190 mal betrachtet
20240715_125520.jpg
20240715_125520.jpg (286.15 KiB) 190 mal betrachtet
Danke
Grüße
Erwin
Antworten