Verborgenes Sägeblatt richten?

Hier werden Holzprojekte diskutiert, die vorwiegend mit Handwerkzeugen und nicht mit Maschinen realisiert werden. Hier ist auch ein Platz für traditionelle Oberflächenbehandlung von Holz. Ebenso geht es hier um klassische Handwerkzeuge zur Holzbearbeiteng, deren Bedeutung, Pflege und Gebrauch.
Antworten
Christoph Ermel
Beiträge: 2
Registriert: Di 9. Apr 2024, 21:30

Verborgenes Sägeblatt richten?

Beitrag von Christoph Ermel »

Hallo zusammen,

um mich am neu Feilen einer Säge zu üben habe ich mir bei eBay eine alte Henry Disston Zapfensäge erstanden. Als ich sie nun ausgepackt habe, zeigt sich, dass die Zahnlinie, wie auf Fotos in eBay schon gesehen, soweit gerade ist. Das Sägeblatt ist aber insgesamt zu einer Seite gebogen. Ich musste die Säge also schräg halten, um gerade zu sägen. Lässt sich sowas irgendwie begradigen?
Ich hoffe man kann das Problem auf dem Foto erkennen.
Grüße und Danke schonmal
IMG_20240409_212223540.jpg
IMG_20240409_212223540.jpg (1.88 MiB) 3469 mal betrachtet
Horst Entenmann
Beiträge: 1161
Registriert: So 30. Mär 2014, 20:58

Re: Verborgenes Sägeblatt richten?

Beitrag von Horst Entenmann »

Hallo Christoph,

Prinzipiell kann man so etwas richten. Es ist aber nicht immer einfach. Erfahrung hilft dabei.

Mir ist mal ein Hobeleisen zerbrochen als ich es richten wollte, aber die sind meist zu hart.
Ein feilbares Sägeblatt sollte nicht zu hart sein.
Dein großtes Problem dürfte sein, daß das Blatt über die ganze Länge gebogen ist, wie es aussieht. Das dann gleichmäßig gerade zu bekommen ist meines Erachten schwerer als einen Knick heraus zu bekommen.
Pedder
Beiträge: 5705
Registriert: So 8. Dez 2019, 14:41
Kontaktdaten:

Re: Verborgenes Sägeblatt richten?

Beitrag von Pedder »

Hallo Christoph und herzlich Willkommen wuf woodworking.de!

Ich würde zuerst den Griff demontieren und kucken, ob der das Blatt verzieht.
Falls Ja, bitte Rückmeldung, das ist nicht so einfach zu regulieren.
Nach dem "Schadensbild" aber kein Problem bei Dir.

Dann würde ich Das Blatt ohne Griff etwa 2 cm tief in der Vorderzange meine Hobelbank spannen
und am Rücken in die richtige Richtung biegen.
Sanft anfangen und kontrollieren und ggf. steigern, dann bekommst Du ein Gefühl für das Material.
Wenn das Blatt gerade ist, den Griff wieder montieren und fröhlich sägen.
Dauer: keine zwanzig Minuten.

Liebe Grüße
Pedder
Christoph Ermel
Beiträge: 2
Registriert: Di 9. Apr 2024, 21:30

Re: Verborgenes Sägeblatt richten?

Beitrag von Christoph Ermel »

Vielen Dank für den fachmännischen Rat - so hatte ich mir das vorgestellt. Sobald mal wieder ein bisschen Werkstattzeit drin ist, werde ich mich daran versuchen und dann berichten oder weiter Fragen ;)
Antworten