Noch einmal: Schärfplatz

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
Antworten
Rolf Richard
Beiträge: 3374
Registriert: Do 16. Mär 2017, 07:44
Kontaktdaten:

Noch einmal: Schärfplatz

Beitrag von Rolf Richard »


Thomas Heller hat ja vor kurzem seinen gelungenen Schärfplatz vorgestellt. Da hätte ich auch noch was, will aber seinen Thread nicht kapern....

Durch unseren Umzug musste auch das Thema "Schärfplatz" neu definiert werden. Erste Änderung - raus aus der Holzwerkstatt und nur wenige Schritte entfernt im Hauswirtschaftsraum neu aufgebaut. Was dabei rauskam ähnelt von der Größe her Thomas' Lösung, ist aber nicht so schick.


Schärfplatz

Vorteile:
- durch Fliesen leichter sauber zu halten
- Wasser gleich rechts daneben
- keine unnötige Feuchtigkeit in der Werkstatt

Elektrizität musste von der anderen Seite der Tür - links daneben - geholt werden. Mittels Kabelkanal kein Problem. Eine LED-Leuchte plus Schalter wurde installiert. Sie stammt aus dem vorherigen Zuhause, diente dort zur Beleuchtung der Kellerdiele.

Tischgröße (TxBxH) 60 x 55 x 88 cm. (Jetzte genau gemessen!) Kein ganz frei gewähltes Maß, die Platte ist ein Abfallstück der neuen Küchenarbeitsplatte. Einfache Möbelbeine - auch die haben hier ihren 2. Einsatz - drunter - fertig!

Hinten an der Wand: Eine aus der alten Werkstatt stammende Sperrholzplatte zur griffbereiten Aufbewahrung von Maschinenzubehör. Unterm Tisch liegen die Steine.

Die Tormek 7 haben wir jetzt schon ein paar Jahre. Neu ist allerdings das:

Diamantstein
Drunter noch eine Zweitverwendung: eine Entwicklerschale aus einem analogen Photolabor, mit dem wir uns vor vielleicht 30(?) Jahren mal rumschlugen

Beim Umschleifen von Drechselröhren ein wirklicher Gewinn. Zum normalen Schärfen von Hobel- oder Stecheisen eher nicht erforderlich.

Gruss
Rolf

Antworten