Guter Saugschlauch mit "vernünftigem" Preis

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
Antworten
pnx
Beiträge: 7
Registriert: So 16. Apr 2023, 10:50

Guter Saugschlauch mit "vernünftigem" Preis

Beitrag von pnx »

Ich besitze Sauger von Festool und neu Starmix.

Nun suche ich einen Saugschlauch, mit dem ich Werkzeuge (das meiste von Festool, aber auf Fein und Bosch sind darunter) an den Starmix-Sauger schliessen kann. Der Schlauch soll vernünftig flexibel sein, so dass ich Handwerkzeuge auch gut führen kann, und so was wie die Gummimuffe an den Festoolschläuchen haben.

Klar könnte ich einen Schlauch von Festool kaufen. Allerdings schmerzt der Preis doch sehr, und ich frage mich, ob es nicht halbwegs gute Schläuche von anderen Anbietern gibt, die für diese Gerätekombination passen würden?

(der graue Schlauch an meinem Starmix-Gerät ist gut für normale Saugarbeiten, aber viel zu unhandlich, um ihn an ein von Hand geführtes Gerät anzuschliessen)
MaxS
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 02:52

Re: Guter Saugschlauch mit "vernünftigem" Preis

Beitrag von MaxS »

Hallo pnx,

des Problem kenne ich und auch ich finde die Preise, die (nicht nur) von Festool für die Schläuche aufgerufen werden, ziemlich (vorsichtig formuliert) fragwürdig. Ich habe mir deshalb zu diesem Thema vermutlich viel zu viele Gedanken gemacht, denn in Anbetracht der aufgewendeten Zeit hätte ich wohl auch den teuersten Schlauch kaufen können.

Je nach Werkzeug benötigst Du ja unterschiedliche Schlauchdurchmesser; gerade große Handkreissäge, Hobelmaschinen, Oberfräsen und Bandschleifer sind mit größerem Schlauch (ø32 oder 36) besser bedient. Bei gröberen Arbeiten am Bau ist der 36er Schlauch von Starmix schon sinnvoll - z.B. beim Einsatz an der Putzfräse, am Betonschleifer, der Mauernutfräse und nicht zuletzt auch zu Reinigungsarbeiten. Ansonsten ist der kleinere ø27 natürlich handlicher.

Was Du benötigst, sind ja drei Komponenten: Kesselmuffe, Schlauch und Werkzeugmuffe.
Die Kesselmuffe (drehbar) würde ich möglichst preiswert und idealerweise antistatisch kaufen. Es sollten in jedem Fall die Ausführungen von Wap/Nilfisk und Festool bzw. kompatible passen.
Die Werkzeugmuffe würde ich als original Festool kaufen, weil die unterm Strich die preiswertesten waren. Drehbarkeit ist Pflicht. Ich hatte auch mal eine Billigvariante im Einsatz - nicht lange.
Als Schlauch kann ich den markenlosen gelben hochflexiblen mit glatter Innenseite sehr empfehlen. Zumindest ein Händler auf Ebay (immer-saugut, siehe https://www.ebay.de/itm/404166535309?var=674029898199 ) bieten den an oder spezielle Shops, z.B. https://vr-reinigungstechnik.de/staubsa ... istatisch/ oder https://www.fussbodenreinigung24.de/sau ... 3513_14447
Den Hersteller dieses wirklich guten Schlauchs habe ich leider bis heute nicht herausbekommen.

Der gewickelte Schlauch (mit Spirale und Fadenverstärkung, viel bei größeren Industriesaugern im Einsatz) ist zwar flexibler, aber kann unter bestimmten Umständen ziemlichen Radau machen und ist schwerer.

Viel Grüße und gute Nerven im Staubsaugerzubehördschungel
Max
Johannes M
Beiträge: 1596
Registriert: Di 21. Jul 2020, 09:09

Re: Guter Saugschlauch mit "vernünftigem" Preis

Beitrag von Johannes M »

Hallo,
ich hatte bei einer Arbeitsstelle, den hier in Benutzung. Hat ordentlich funktioniert.
https://www.ebay.de/itm/175641869439
in 4m Länge.

Es grüßt Johannes
Antworten