Halterung für Aigner Hilfsanschlag

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
Antworten
Heinz Kremers
Beiträge: 2710
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 19:10

Halterung für Aigner Hilfsanschlag

Beitrag von Heinz Kremers »

Hallo,

habe soeben einen gebrauchten Hilfsanschlag von Aigner für Abrichthobel gekauft. Leider sind die beiden Halterungen, die am Anschlag des Abrichters angeschraubt werden nicht dabei.

Hat jemand so was rumliegen, wovon ich eher nicht ausgehe, oder kann jemand ein Foto dieser Halterung einstellen damit ich so was einfacher nachbauen kann? Interessant sind vor allem die Löcher bzw. deren Anordnung, in denen der Anschlag sitzt.

Gruß
Heinz
Konrad Holzkopp
Beiträge: 1680
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:23

Re: Halterung für Aigner Hilfsanschlag

Beitrag von Konrad Holzkopp »

Ei Guuden Heinz,

Sorry, erst jetzt, aber ich hatte keinen richtigen Zugang zu meiner IT-Technik.

Heiko Rech hat den Aigner Katalog im Netz eingestellt, da finden sich Bilder:
PDF Seite 43, Papierseite 105:
https://kurswerkstatt-saar.com/wp-conte ... behoer.pdf

Gut Holz, in einem guten neuen Jahr! Justus
Heinz Kremers
Beiträge: 2710
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 19:10

Re: Halterung für Aigner Hilfsanschlag

Beitrag von Heinz Kremers »

Hallo Justus,

den Katalog habe ich auch, da kann man die Form abschätzen, das würde ja dafür auch reichen. Mich interessieren aber mehr die Bohrungen für den Anschlag. Die Bohrungen am Anschlag der Maschine sind nicht so interessant; die kann auch ohne Schablone machen.
Werde auch mal bei Aigner nachfragen, ob die einzeln zu bekommen sind. Sonst muß ich halt etwas experimentieren.

Gruß
Heinz

Auch Dir ein gutes Neues Jahr
Konrad Holzkopp
Beiträge: 1680
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:23

Re: Halterung für Aigner Hilfsanschlag

Beitrag von Konrad Holzkopp »

Heinz Kremers hat geschrieben: Mo 2. Jan 2023, 10:59 Hallo Justus,

den Katalog habe ich auch, da kann man die Form abschätzen, das würde ja dafür auch reichen. Mich interessieren aber mehr die Bohrungen für den Anschlag. Die Bohrungen am Anschlag der Maschine sind nicht so interessant; die kann auch ohne Schablone machen.
Werde auch mal bei Aigner nachfragen, ob die einzeln zu bekommen sind. Sonst muß ich halt etwas experimentieren.

Gruß
Heinz

Auch Dir ein gutes Neues Jahr

Guuden Heinz,

Ich verstehe nicht ganz.
Die Bohrungen für den Anschlag? Welche?
Was bei Aigner nachfragen? Ob die Bohrungen einzeln zu bekommen sind kann ja wohl nicht gemeint sein.

Gut Holz! Justus
Heinz Kremers
Beiträge: 2710
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 19:10

Re: Halterung für Aigner Hilfsanschlag

Beitrag von Heinz Kremers »

Hallo Justus,

nein, ich will keine Bohrungen kaufen :-))

Die zwei Laschen am Maschinenanschlag befestigen wird kein Problem sein. Dann braucht es aber präzise sitzende Bohrungen, in denen der Anschlag sich drehen kann und noch eine oder zwei, in denen der federbelastete Stift zur Arretierung greift. Kann man sicher auch durch probieren rausfinden, aber original wär's wohl einfacher.

Werde berichten wenn fertig.

Gruß
Heinz
Konrad Holzkopp
Beiträge: 1680
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:23

Re: Halterung für Aigner Hilfsanschlag

Beitrag von Konrad Holzkopp »

Guuden,

an den originalen Anschlag ein Stückchen dünne Plätten ankleben, MDF oder so, Doppelklebeband,
und mit einem Musterhebelchen aus desgleichen den Drehpunkt simulieren.
Kann man auch mit Pappe und Nadel bequem auf dem Tisch machen.

Gut Holzmechanik! Justus
Heinz Kremers
Beiträge: 2710
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 19:10

Re: Halterung für Aigner Hilfsanschlag

Beitrag von Heinz Kremers »

Hallo,

habe Kontakt mit Aigner aufgenommen: So was von angenehm erlebt man selten:
Anruf: ja schicken sie mir e-mail-Adresse, dann bekommen Sie die Einbauanleitung.
mail kommt mit Anleitung und E-teile-liste.
mail von mir mit Bitte um Preisangabe: Antwort, daß die beiden Lagerplatten incl. Versand gut 30 € kosten, Bezug aber nur über Händler.
Und noch was Angenehmes: schon 2005 hatte ich einen angenehmen Kontakt mit Aigner mit der gleichen Person! Das ist dann Stammpersonal.

Habe die Teile jetzt über Maschinen Baur bestellt und dank Anleitung wird der Anbau wohl nicht so schwer sein. Sicher hätte ich die beiden Platten auch selbst herstellen können. Alu dafür lag schon bereit. Aber ich denke, die dafür benötigte Zeit kann ich jetzt anderweitig sinnvoller nutzen. Trotzdem danke für Eure Anregungen.

Gruß
Heinz
Konrad Holzkopp
Beiträge: 1680
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:23

Re: Halterung für Aigner Hilfsanschlag

Beitrag von Konrad Holzkopp »

Guuden,

ist ja super, mit der Firma hatte ich bisher keine so guten Erfahrungen machen können.

Gut Holz! Justus
Antworten