Werkstattsauger

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
Antworten
Rolf Richard
Beiträge: 3390
Registriert: Do 16. Mär 2017, 07:44
Kontaktdaten:

Werkstattsauger

Beitrag von Rolf Richard »

Mit der neuen Werkstatt - vielleicht erinnert sich ja noch jemand an die alte "Schwimmbadwerkstatt" - musste auch bald ein neuer Sauer her. Beim alten war der Motor abgeraucht.

Meine Erfahrungen mit solchen Geräten waren bislang ziemlich durchwachsen.

Der erste vor 15 Jahren kam von Obi - italienisches Fabrikat - und hatte das Problem, das schon weniger als 6 Monate nach Erwerb keine Filter mehr lieferbar waren. Ich habe ihn dann auf besser lieferbare Faltenfilter umgebaut. Die Saugleistung war schlecht aber er hat immerhin bis letztes Jahr "gesaugt". Der zweite war von Hellweg. Zusammenfassend: Viel Lärm um nichts - sprich laut bei miserablem Ergebnis.

Was Neues musste her. Von Bosch ein AdvancedVac 20. Technische Daten:
- Anschlussleistung 1.200 W
- Luftleistung 300 W
- Luftstrom 70 l/s
- Unterdruck 260 mbar
- Behälter 20 l
- Steckdose 2000W zum Anschluss eines Elektrowerkzeugs - Auto ein/aus . Nasssaugen, Ausblasfunktion, antistatische Ausrüstung
- 4 m Netzkabel
- langer Schlauch

Mit dem Gerät habe ich gute Erfahrungen gemacht. Gegenüber den Baumarktsaugern sehr gute Saugleistung.

Bild

Gruss
Rolf
Michael Meyer
Beiträge: 406
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:26

Re: Werkstattsauger

Beitrag von Michael Meyer »

Hallo Rolf,

schön, daß du dich meldest. Ich erinnere mich gut an die Fotos von deinem Schwimmbad, das zur Werkstatt wurde. Ich hatte von 1981-1985 auch mit Platzproblemen zu tun und musste auf kleinstem Raum meine damalige Holzwerkstatt einrichten, aber es ging.

Von den Bosch-Geräten halte ich nicht viel, ich habe lieber Makita, habe seit Jahrzehnten beste Erfahrungen damit gemacht.

Herzliche Grüße,
Michael Meyer
Rolf Richard
Beiträge: 3390
Registriert: Do 16. Mär 2017, 07:44
Kontaktdaten:

Re: Werkstattsauger

Beitrag von Rolf Richard »

Michael Meyer hat geschrieben: So 19. Jun 2022, 15:29 Hallo Rolf,

schön, daß du dich meldest. I
Grüß Dich Michael,
vielen Dank für den netten Empfang!

Daß ich die alte Werkstatt los bin ist ein Segen. Sie hatte sich - nicht wegen der ursprünglichen Bestimmung, sondern wegen kaum behebbarer Baumängel - als sehr feucht herausgestellt. Rost war stets irgendwo dabei. Die neue ist zwar nicht sehr viel größer aber deutlich handhabbarer - mehr quadratisch als die alte längliche - und vor allen Dingen trocken. Luftfeuchte fast nie über 50%. Das Arbeiten ist dramatisch angenehmer.

Warum ein Bosch-Sauger? Weil mein neuer Händler am neuen Ort eben Bosch führt. Ich darf aber auch feststellen, dass das Gerät sehr gut arbeitet.

Viele Grüße
Rolf
Rolf Richard
Beiträge: 3390
Registriert: Do 16. Mär 2017, 07:44
Kontaktdaten:

Re: Werkstattsauger

Beitrag von Rolf Richard »

Rolf Richard hat geschrieben: So 19. Jun 2022, 19:22 ]
Ich darf aber auch feststellen, dass das Gerät sehr gut arbeitet.
Aktuell schneide ich gerade mit der Oberfräse ca. 20mm tiefe und 8mm breite Nuten in beschichtete Spanplatten. Normalerweise eine sehr staubige Angelegenheit. Mit dem Sauger - und der Dewalt DW 622 - aber nicht. Da hatte ich wirklich schon wesentlich schlechtere Kombinationen

Viele Grüße
Rolf
Antworten