Führungsschiene Winkelanschlag Elektra Beckum 450

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
Antworten
Mirobel
Beiträge: 10
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 23:59

Führungsschiene Winkelanschlag Elektra Beckum 450

Beitrag von Mirobel »


Guten Abend!

Ich habe einen Winkelanschlag für meine alte Bandsäge Elektra Beckum 450 gekauft. Die Führungsschiene ist für die Nut im Arbeitstisch leider zu schmal. Bei Weden habe ich angefragt. Leider haben die kein passendes Ersatzteil. Die Nut ist 16mm breit. An der schmalen Stelle (oben) 12mm. Hatte jemand vielleicht schon das gleiche Problem und weiß einen Rat?

Vielen Dank und beste Grüße
Mirko


Benutzeravatar
tobikop
Beiträge: 42
Registriert: Mi 20. Nov 2019, 15:08

Re: Führungsschiene Winkelanschlag Elektra Beckum

Beitrag von tobikop »


Hallo Mirko,

einfach die originale Schiene am Winkelanschlag durch passende ersetzten?
Als "NichtmetallerIn" lässt sich das leicht selber aus (Hart-)holz herstellen. Mein Anschalg ist komplette aus Holz gebaut...
Ich weiß nicht, wie dein Winkelanschlag aufgebaut ist...evtl. musst du in die Schiene an die passende Stelle ein Gewinde reinschneiden, oder von unten Schraube einlassen, oder Rampamuffe einsetzen...

Viel Erfolg beim Basteln.
Schöne Grüße

Tobi



Mirobel
Beiträge: 10
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 23:59

Re: Führungsschiene Winkelanschlag Elektra Beckum *MIT BILD*

Beitrag von Mirobel »


Hallo Tobi,
danke für deinen Vorschlag!
Die Nut hat zwei kleine Stufen (siehe Foto), deshalb weiß ich noch nicht genau, wie ich die Schiene aus Holz herstellen soll. Ich dachte, dass es vielleicht standard Eisen-Schienen gibt, die man dafür nutzen könnte. Anscheinend ist das nicht der Fall. Dann werde ich versuchen sie aus Holz zu bauen.

Viele Grüße
Mirko




Benutzeravatar
tobikop
Beiträge: 42
Registriert: Mi 20. Nov 2019, 15:08

Re: Führungsschiene Winkelanschlag Elektra Beckum *MIT BILD*

Beitrag von tobikop »


Hallo Mirko,

du brauchst das T-Nut Profil nicht genau nachbauen. Könnte man zwar z.B. mit Frästisch oder Falz- oder Simshobe herstellen. Aber: Ein quadratisches oder rechteckiges Profil reicht völlig - die Schwerkraft hilf ja, damit das Teil nicht davonschwebt ;-)
Ich habe den Winkelanschlag ursprünglich für meinen Frästisch gebaut. Der hat eingelassene T-Nutschienen in welchen eine Messing-Quadrat-Stange läuft. Zwei Gewinde und schon lässt sich der Anschlag befestigen und einstellen.



Er lässt sich auch auf einem Schiebeschlitten an der Tischkreissäge montieren. Hier dienen die eingelassenen T-Nutschienen als Klemmmöglichkeit (M6 Schraubenköpfe passen genau rein). Der Schlitten wiederum läuft mit Holzleisten in der T-Nut der TKS.


Wie man die Leisten herstellen kann sieht man in tausenden youtube Videos zum Schiebeschlitten.
An der Kreissäge (Vorsicht Finger!), aushobeln…vielleicht auch auf der Bandsäge grob und Handhobel Feinheiten bis es passt ;-)…
Mit einer Leiste mit von unten eingelassenen Schrauben (Bohren und mit kleinem Stemmeisen passenden Raum für Sechskantkopf herstellen) rutscht er auch durch die T-Nut der Bandsäge.


Also kein Hexenwerk. Gutes Gelingen!
Schöne Grüße
Tobi


Mirobel
Beiträge: 10
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 23:59

Re: Führungsschiene Winkelanschlag Elektra Beckum

Beitrag von Mirobel »


Sieht gut aus, dann werde ich mich daran orientieren. Vielen Dank für die ganzen Bilder und deine Hilfe!!!
Lieben Gruß
Mirko

Antworten