ZOBO Bohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Anschaffung einer Hobelbank

Hallo Johannes,
da stimme ich zu, manchmal habe ich fast das Gefühl, dass eine Hobelbank "sein muss", weil sie "einfach dazugehört". Eine Hobelbank ist, wie der Name schon sagt, hauptsächlich zum Hobeln da. Man kann das Holz an den Stirnseiten einspannen und die gesamten Längsseiten sind frei zur Bearbeitung. Aber was ist, wenn ich eine Möbeltür zusammenbauen will? Da kommen bei einer Schranktür schnell 2m Länge und 70cm Breite zusammen. Mindestens so groß sollte auch die Motagefläche sein, sonst besteht die Gefahr, dass windschief montiert wird. Eine Hobelbank ist von der Fläche her meist zu klein. Da Platz aber die teuerste "Einrichtung" in einer Werkstatt ist, sollte man sich sehr genau überlegen, welchen Nutzen man vom Platzverbrauch hat. Jeder hat sein Spektrum der Dinge, die er herstellt, seine Arbeitsmethoden und daher unterschiedliche Anforderungen an die Hilfsmittel. Eine nüchterne Analyse des eigenen Arbeitablaufs und der daraus abzuleitenden Anforderungen sollte JEDER größeren Anschaffung vorausgehen.

Gruß, Walter

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -