Veritas Stemmeisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Was ist das? (Holzzylinder mit Gewinde)

Hallo Goliath,
das sind vom Drechsler selbst hergestellte Einschlagfutter, auch Spundfutter genannt.
Auf dem Bild sind ein paar ganz nette Sonderformen erkennbar, da hat sich einer Mühe gemacht.
Ich verwende immer noch gerne gusseiserne Spundfutter (erst heute nachmittag wieder), weil sie 100% halten und aufgrund ihrer glatten Oberfläche völlig ungefährlich sind, selbst beim Arbeiten unmittelbar nahe am Futter. Dies gilt erst recht bei hölzernen Spundfuttern, die zudem noch den Vorteil haben, dass sie im Durchmesser leicht veränderbar sind.

Es wäre ein Wunder, wenn ein Drechsler sie noch verwenden könnte, denn Drehbankspindeln waren früher nicht genormt und der Drechsler hat das Gewinde möglicherweise noch mit Strähler gemacht. Ausserdem verziehen sich hölzerne Futter mit der Zeit.

Trotzdem, es ist ein netter Beifang und eigentlich für den Ofen zu schade.

Gruß
reinhold

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -