Handbehauene Raspeln von Liogier

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Knochenleim - Literatur...
Antwort auf: Re: Knochenleim ()

Hallo zusammen,

Markus hat "Lösche" erwähnt...das ist mir noch nicht untergekommen. Bei der Recherche bin ich auf folgende Zeitschrift gestoßen:

https://www.restaurator-im-handwerk.de/fileroot/zeitschrift-2-2011.pdf

Darin ein paar für uns interessante kuze grundlegende Artikel:

22 Holz
26 Leime
28 Schellack
31 Leinöl und Leinölfarben

Kann es sein, dass "Lösche" bei der Grundierung beim Vergolden verwendet wird?

Und noch eine Frage hat jemand von euch in einem alten Schreiner/Tischlerbuch vielleicht ein paar abfotografierte Seiten zum Thema Knochen-/Hautleim - würde mich interessieren, was da früher so gelehrt und geschrieben wurde...
Gerne auch per PN, damit es hier im Forum keine Urheberrechtsprobleme gibt...
Uwe Salzmann hat sowas mal in einem seiner Videos zum Konchenleim erwähnt - vielleicht liest du mit Uwe, ich hoffe dir gehts den Umständen entsprechend gut!

Ich lasse meinen Knochenleim im Babyfläschchenwärmer (die kleinen Brotaufstrichgläschen passen gut rein) immer noch etwas "einköcheln" und dann im offenen Gläschen erkalten - wird hart und schimmelt in der Regel nicht. (Wahrscheinlich eine Frage wie viel Wasser noch drin ist)

Schöne Grüße

Tobi

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -