Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Vorderzange/Beinzange auf der falschen Seite

Hallo Christoph,

danke Dir. Das Nachstechen und Bearbeiten von kleinen Teilen sollte doch aber auf beiden Seiten der Bank gleich gut funktionieren, oder?

Beim Hobeln ist es üblich, Links in die Vorderzange zu spannen, klar. Man hobelt dann ja sozusagen auf Druck, bzw. drückt das Werkstück in Richtung Zange. Wenn man das Werkstück rechts einspannen würde, würde man mit dem Hobel das Werkstück "aus der Zange ziehen". Aber würde das tatsächlich passieren oder ist Druck oder Zug eigentlich egal für ein ordentlich eingespanntes Werkstück, weil sich das sowieso nicht bewegt? Oder macht sich hier der Unterschied zwischen deutscher, französischer und Beinzange bemerkbar?

Viele Grüße
Eric

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -