Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schrank

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
C. Grefe
Beiträge: 385
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:16

Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schrank

Beitrag von C. Grefe »


Liebe Holzwerkerfreunde,

nachdem ich mein Vorhaben bereits auf dem vorletzten (!) Treffen bei Gero angekündigt hatte, bin ich froh, Euch heute endlich das Ergebnis präsentieren zu können: Eine Möbelausstattung für das Kinderzimmer unseres Sohnes in Erle massiv mit gespiegelten Füllungen. Nach einigen Jahren der Gehversuche mit Plattenware war dies mein erstes echtes Massivholzprojekt "von der Bohle bis zum Möbel".

Kinderbett:





Wickelkommode:





Kleiderschrank:




Einen ausführlichen Baubericht mit vielen weiteren Fotos, auch aus der Entstehungsphase, findet Ihr auf der schönen Werkstattseite von Uwe Schmale. Er war so freundlich, mir für die Dokumentation einen Platz zur Verfügung zu stellen. Dafür an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank.
Ich freue mich auf Anregungen und Kommentare!

Viele Grüße, Euer Christopher



TorstenKüpper
Beiträge: 687
Registriert: Mo 26. Apr 2021, 20:44

Re: Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schran

Beitrag von TorstenKüpper »


Hallo Christopher,

die Möbel gefallen mir sehr gut. In meinen Augen eine angenehme Form und Farbe.

Hast Du Dir das Design selber ausgedacht, oder gab es eine Vorlage?

Grüße
Torsten



Stefan Krieger
Beiträge: 249
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 23:08

Re: Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schran

Beitrag von Stefan Krieger »


Hallo Christopher,

schön, wieder was von Dir zu hören! :-)

Die Möbel gefallen mir sehr gut! Ich mag Erle sowieso sehr gerne und die Möbel sehen alle schön schlicht und elegant aus. Irgendwie klassisch und gleichzeitig aber bspw. durch die Griffmulden auch wieder Kinderzimmer-passend... :-)

Ich finde Deinen Ansatz, zu improvisieren und halt z.B. Multiplex und Erle massiv zu kombinieren vollkommen richtig. Wichtig ist doch nachher, dass Du zufrieden bist (und die anderen Anwender sprich Frau und Kind(er) auch). Und super aussehen tut es doch auch. Überhaupt: Ich finde es total beeindruckend, wie sorgfältig Du die ganzen Lamellen ausgesucht und verteilt hast!

Und was die Zeit angeht: Ein Jahr finde ich durchaus sportlich! Ich beneide Dich zwar um Deine bessere Ausstattung und Werkstattgröße aber wenn ich bedenke, wielange ich alleine für das Kinderbett gebraucht habe und wie sehr sich diverse weitere Projekte hinziehen: Respekt! :-)

So, nun muss aber auch nochmal ein bisschen Kritik her:
- Was sind das für Streifen bei Wickelkommode oder Schrank auf Bild 13? Zuviel ausgetretener Leim und deshalb Verfärbungen beim Ölen?
- Bei den Schubladen bin ich mir noch nicht sicher, ob mir diese breiten Rahmen gefallen. Es passt natürlich zu den großen Türen und den Korpussen aber vielleicht wäre hier eine komplett massive Front doch passender. Andererseits auch gerade wieder gefällig, weil es mal nicht 0815 ist. Hmm...
- Bei den Seiten der Schränke bin ich etwas skeptisch, ob das gut geht mit der aufgeleimten Erle auf den MP-Platten. Denn Multiplex arbeitet aufgrund der Sperrschichten halt nicht in der Breite, während Massivholz und auch Erle das allgemein schon wollen. Es könnte meines Erachtens daher leider zu Rissen und/oder Verwerfungen kommen.
- Woraus hast Du die Latten des Bettes gemacht? Auch Multiplex? Ich hab mich damals dagegen entschieden und zu Profilholz gegriffen, weil ich kein Material im Kinderbett verbauen wollte, bei dem ich nicht weiß, was da an Inhaltsstoffen drin ist (ist allerdings auch ne Marotte von mir, das muss man keinesfalls so eng sehen... ;-))

Wie dick hast Du die Füllungen gemacht - und sind diese irgendwie abgeblattet (auf dem einen Bild sieht es so aus, als ob sie innen mit den Rahmen bündig wären) und wie hast Du sie im Rahmen ausgerichtet/befestigt?

Tolle Arbeit, auf die Du stolz sein kannst! Und auch eine schöne Dokumentation, vielen Dank dafür! :-)

Schöne Grüße
Stefan

PS: Und vielleicht sehen wir uns dann ja im nächsten Jahr wieder bei Gero?



Ralf
Beiträge: 302
Registriert: Sa 24. Okt 2020, 20:23

Re: Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schran

Beitrag von Ralf »

[In Antwort auf #66289]
Hallo Christopher,

da kannst Du stolz drauf sein, ein echt schönes Kinerzimmer hast Du da geschaffen. Erle ist einfach ein sehr schönes Holz. Der Aufwand mit der Holzsortierung hat sich auf alle Fälle gelohnt! Ich finde die Optik der Füllungen und Rahmen sehr gut. Nicht ganz Verstanden habe ich die Konstruktion der Schrankseiten mit dem Buchen-MPX. Warum hast Du die Leimholzplatten nicht gleich in der vollen Stärke ausgeführt?

Ich hoffe Du hast noch einige Geschwister für Deinen Kleinen (geplant), damit die für die Ewigkeit gemachten Möbel auch lange benutzt werden!

LG: Ralf

P.S.: Je mehr Kinder, desto weniger weh tun einem irgendwann die ersten Kratzer. (Meine Schmerzgrenze ist inzwischen recht hoch, denn meine drei Racker schrammen ständig irgend etwas an...)



Heiko Rech
Beiträge: 2715
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:16

Re: Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schran

Beitrag von Heiko Rech »

[In Antwort auf #66289]
Hallo Christopher,

die Möbel sehen wirklich klasse aus. Und ein Jahr Bauzeit ist vollkommen in Ordnung. Die Griffmulden lockern die Optik sehr schön auf. Das gefällt mir.

Und ob die aufgeleimte Erle sich mit dem Multiplex verträgt, wird die Zeit zeigen. Vieles, was gegen die "gültigen Regeln" geht, funktioniert ja trotzdem.

Beim Kinderbett, das ich gebaut habe, hatte ich auch herausnehmbare Stäbe gemacht. die haben wir nie benötigt. Irgendwann kam das Gitter einfach ganz ab. Wir hatten die ersten Tage zur Sicherheit noch eine Matratze vor dem Bett :-)

Gruß

Heiko



Martin Sprandel
Beiträge: 276
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:17

Re: Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schran

Beitrag von Martin Sprandel »


Servus Christopher,

gefällt mir sehr gut! Ich hoffe es ist auch alles so praktisch wie es aussieht.

Schönen Gruß

Martin :o)


Olli Trappe
Beiträge: 412
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:39

Re: Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schran

Beitrag von Olli Trappe »

[In Antwort auf #66289]
Hallo Christopher,

die Kinderzimmermöbel hast Du echt klasse hingekriegt. Deine Erle sieht toll aus, ein schöner warmer Farbton. Muss ich mal bei meinem Händler anfragen, ob er sowas hat. Danke auch für die ausführliche Dokumentation. Ich wünsche Dir, dass nicht mehr so viele Kratzer hinzu kommen. Wenn das Holz schön trocken war, sehe ich auch keine Gefahr für Risse.

Eine Bitte habe ich: Könntest Du bitte kurz die Konstruktion des Sockels beschreiben. Liegt in den Rahmen des Sockels noch eine Platte, auf die dann der Unterboden des Korpus quasi aufgedoppelt wurde? Vielen Dank.

Viele Grüße

Olli



Bert Wallraff
Beiträge: 308
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:16

Re: Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schran

Beitrag von Bert Wallraff »


Hallo Christopher,

schöne Möbel, nur die offenen Brüstungen, Rahmen gefallen mir nicht.

Liebe Grüße

Bert


C. Grefe
Beiträge: 385
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:16

Re: Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schran

Beitrag von C. Grefe »

[In Antwort auf #66291]
Hallo Torsten,

freut mich, dass sie Dir gefallen. Natürlich habe ich gemeinsam mit meiner Frau viele Wochen lang Möbelhäuser und Kataloge durchstöbert. Dabei haben wir zahlreiche schöne Ideen sammeln können. Die Möbel sind aber ein eigener Entwurf, wobei wir einige dieser kleinen und größeren Anregungen haben einfließen lassen.

Grüße, Christopher



C. Grefe
Beiträge: 385
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:16

Re: Doku Kinderzimmermöbel - Bett, Kommode, Schran

Beitrag von C. Grefe »

[In Antwort auf #66296]
Lieber Stefan,

ich freue mich auch, wieder einmal von Dir zu hören! Leider hat es ja bei mir dieses Jahr nicht mit einem Besuch in Darmstadt geklappt, aber ich hoffe, dass das 2012 wieder gelingt.

Danke für Dein Lob und für Deine Hinweise. Die Streifen, die Du angesprochen hast, finden sich an der Deckelplatte des Kleiderschranks. Ausgetretener Leim ist es nicht, sondern hier gab es sehr starke Unterschiede in der Holzfarbe. Erle hat ja eigentlich keinen Splint, aber ungefähr so ist der Effekt. Ich fand es ohnehin schon verschwenderisch, für den Deckel eine 30 mm dicke Leimholzplatte herzustellen und zu verwenden, von der man später fast nichts sieht. Von daher habe ich sämtliche Reststreifen verwendet, die ich in dieser Länge noch übrig hatte. Darunter hat die Zusammenstellung letztlich etwas gelitten.

Die Rahmen der Schubladen stören mich weniger, mir gefällt die insgesamt einheitliche Optik sehr gut. Ich finde aber, dass die Füllungen bei den Schubladen nicht so gut wirken. Das hatte ich mir ehrlich gesagt vorher nicht so vorgestellt. Eventuell hätte ich hier im Nachhinein eine andere Variante wählen sollen.

Die Latten des Lattenrostes sind tatsächlich aus Multiplex. Selbstverständlich versuchen wir auch, unser Baby so wenig Schadstoffen wie irgend möglich auszusetzen. Bei der Verwendung des Multiplex hatte ich da aber persönlich wenig Bedenken, zumal die Platte schon seit vielen Monaten in meiner Werkstatt "abgelüftet" war.

Bei den Füllungen wollte ich, dass sie keine sichtbare Abblattung erhalten. Die Füllungen des Bettes, bei denen beide Seiten sichtbar sind, wurden daher nicht abgeblattet, sondern besitzen Nutstärke. Bei den Schränken habe ich sie auf der Innenseite mit einem Falzfräser auf die richtige Stärke abgeblattet. Zur Ausrichtung sind die Füllungen jeweils im oberen und unteren Querfries mittig mit einem Runddübel (trocken) fixiert. So bleiben sie an der richtigen Stelle, können aber gleichzeitig in alle Richtungen arbeiten.

Viele Grüße, Christopher



Antworten