Zirkelfräseinrichtung

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
Udo Niebuhr
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:17

Zirkelfräseinrichtung

Beitrag von Udo Niebuhr »


Hallo woodworker,

im Oberfräse Workshop 1 von Guido Henn wird eine Zirkelfräseinrichtung aus Plexiglas für die Oberfräse erwähnt.

Weiß vielleicht jemand von euch wo man eine Anleitung zum Bau einer Zirkelfräseinrichtung finden kann?

Wäre für jeden Hinweis dankbar.

MfG Udo


Walter Höltl

Re: Zirkelfräseinrichtung

Beitrag von Walter Höltl »

[In Antwort auf #65185]
Hallo Udo,

die Bauanleitung findest Du unter

http://www.festool.net/holzidee/holzidee.html#2

Das Magazin kann heruntergeladen werden:

Es ist in Holzidee Nr 8 (ab Seite 62)

Hoffe das hilft.

Ge"fräsige" Grüße

Walter


martin

Re: Zirkelfräseinrichtung *MIT BILD*

Beitrag von martin »


Hallo Udo,
eigentlich braucht man keine Bauanleitung sondern fertigt sich die Schablone nach eigenen Bedürfnissen für die entsprechende OF.
Als Basis übenimmst Du die Grundplatte Deiner OF, evtl. kannst Du die Pertinaxgrundplatte als Bohrschablone verwenden.
Um den Zirkelanschlag auch als Tischverbreiterung beim Kantenfräsen verwenden zu können (Gegenuhrzeigersinn) liegt das Kreiszentrum in Fahrtrichtung links der Fräse. Die Grundplatte wird also dort beliebig erweitert.
Hier ein Bild meiner Vorrichtung für eine Scheer HM4 mit rechteckiger Grundplatte. Die Öffnung für den Fräser und bei mir auch Aufnahme für Kopierringe wurde erst nach Montage der Platte mit einem V-Nutfräser angezeichnet und damit zentriert und mit Forstnerbohrern fertiggstellt.
Die Halterung der Zirkelspitze ist etwas versetzt zum Feststellknopf, um das Zentrum für ganz kleine Kreise unter die OF schieben zu können.
Dies ist nur ein Beispiel, in Guidos Buch (Empfehlung) sind alleine drei weitere Varianten vorgeschlagen.
Viel Spaß beim Tüfteln
Gruß
martin



Benutzeravatar
Uwe.Adler
Beiträge: 1208
Registriert: So 27. Dez 2020, 22:52

Re: Zirkelfräseinrichtung

Beitrag von Uwe.Adler »


Hallo Udo,

Guido hat ein tolles Buch zur Oberfräse geschrieben und ab Seite 90 wirst Du sicherlich fündig. Viel Spaß

Herzlichen Gruß

Uwe



Udo Niebuhr
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:17

Re: Zirkelfräseinrichtung

Beitrag von Udo Niebuhr »


Hallo Martin, hallo Uwe,

das ist doch schon was. Mit Martin's Foto und Uwe's Buchtipp ist mir doch schon geholfen.
Herzlichen Dank dafür!!!

MfG U. Niebuhr


Udo Niebuhr
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:17

Re: Zirkelfräseinrichtung

Beitrag von Udo Niebuhr »


Hallo Walter,
danke für deinen Hinweis, aber soweit ich es auf die Schnelle sehen konnte, handelt es sich dabei um einen Ellipsenzirkel.
Meinst du damit kann man auch einen Kreis fräsen?

Gruß Udo


martin

Re: Zirkelfräseinrichtung

Beitrag von martin »


Hallo Udo,
ich habe das Teil in einem Kurs von Guido als Nebenprodukt der Zauberkiste gebaut. Sicher kann man damit auch Kreise fräsen, wenn man beide Halbmesser gleich einstellt. Das Teil macht aber nur Sinn, wenn Du überwiegend auch Ellipsen zu fertigen hast.
Außerdem ergibt sich durch die Größe ein Mindestradius von etwa 30cm, ideal für Biertische o.ä.
Ein weiterer Vorteil ist, das man die OF auch durch eine Stichsäge ersetzen kann.
Die von mir gezeigte Zirkelversion umfasst etwa 4cm-20cm, also eher für Lautsprecheröffnungen, Tretrollerräder usw.
Gruß
martin



Benutzeravatar
Uwe.Adler
Beiträge: 1208
Registriert: So 27. Dez 2020, 22:52

Re: Zirkelfräseinrichtung

Beitrag von Uwe.Adler »


Hallo Udo,

Du hast einen Mail.

Herzliche Grüße

Uwe



Heiko Rech
Beiträge: 2715
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:16

Re: Zirkelfräseinrichtung

Beitrag von Heiko Rech »

[In Antwort auf #65185]
Hallo Udo,

die einfachst Möglichkeit Kreise zu fräsen ist die, einen Sperrholzstreifen zu nehmen, eine Bohrung für einen Kopierring einzubringen, und einen Nagel ans Drehpunkt. Die MAschine wird dann einfach mit dem Kopierring eingesetzt und nicht noch zusätzlich fixiert. Die Kopierring- Methode empfinde ich als die, welche das beste Handling hat, da die Maschine während des Fräsens nicht mit gedreht wird. Das ist vor allem dann entspannter, wenn man noch einen Absaugschlauch dran hat.

Mehr Aufwand würde ich nur dann betreiben, wenn ich wirklich oft Kreise fräse.

Gruß

Heiko


ChristianP
Beiträge: 21
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:16

Re: Zirkelfräseinrichtung

Beitrag von ChristianP »


Guten Morgen,

ich kann Heiko da nur recht geben es ist bedeutend angenehmer wenn die Fräse nicht fest auf der Schablone montiert ist, mit oder ohne Saugschlauch.

Ich musste mal runde Glassleisten für 4 runde Fenster fräsen, nach der ersten habe ich mir schnell den Kopierring-Zirkel gebaut und war mit den übrigen dreien schneller und entspannter als bei der ersten.

MfG Christian



Antworten