Handbehauene Raspeln von Liogier

Marktplatz für Holzwerker

Re: Handrad - selbst ist der Mann!

Hallo Heinz,

Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

1. Man zeichnet mit dem Zirkel den Umfang an, und bohrt dann auf der Linie mit dem Forstnerbohrer mehrere Löcher in gleichmäßigen Abständen. Die halbe Bohrung bleibt stehen, dort kann man mit den Fingern gut seitlich greifen.
2. Man bohrt von der Seite Löcher rein und leimt Rundhölzer ein. Man erhält etwas das aussieht wie ein altes Steuerrad auf einem Schiff. (Hat den Nachteil daß man dann unter Umständen mit den Fingerknöcheln immer noch sehr nahe an der Decke ist.)
3. Man bohrt in axialer Richtung Löcher rein und leimt Rundhölzer ein, das sieht dann aus wie bei manchen alten Spindelpressen. (Das setzt voraus daß das Handrad so groß ist, daß diese Griffe nirgends anstoßen.)
4. Man erweitert das Handrad glockenförmig nach unten, dabei kann man die vorherigen Vorschläge umsetzen. (Benötigt evtl. auch viel Platz.)
5. Man ersetzt das ursprüngliche Handrad durch ein Kettenrad, Riemenrad oder vergleichbares und entwirft noch eine Betätigungsmechanik. (Dann könnte man eine Kurbel an nahezu beliebiger Stelle anbringen. Das könnte aber aufwändig werden.)
6. Man macht eine Horizontalbandsäge draus?

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -