Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Beitrag über die TORMEK im Schärfprojekt

Dem ausführlichen Bericht von Berthold kann ich nach vieljähriger eigener Erfahrung nur zustimmen. Auch bei mir waren die Kaufgründe dieselben und die wenigen negativen und vielen positiven Einzelheiten habe ich genauso festgestellt.

Einzig zum Punkt der Drehrichtung zum Werkzeug sieht meine Einschätzung geringfügig anders aus: Bei Hobeleisen und dergleichen, die in einer Vorrichtung eingespannt sind ziehe ich die Drehrichtung des Steins "gegen die Schneide" vor (entspricht auch diversen Literaturstellen), ein "Eingraben" des Werkzeuges habe ich dabei nie bemerken können. Allerdings ist das bei freihand geführten Werkzeugen mit ungünstigem Schleifwinkel möglich. Da sollte man dann "mit der Schneide" arbeiten.

Gruß
Jörg

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -