Terrassendielenbohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Kettensäge zum Holzstamm auftrennen

Hallo Frank,
Danke für dein Bemühen.
Ich habe wahrlich sehr großen Respekt vor Kettensägen. Gerade deswegen, und natürlich auch wegen annehmbarer Schnittergebnisse, ist mir ein vernünftiger und sicherer Aufbau auch wichtig. Wacklige Aufbauten sind auch normalerweise nicht mein Ding, andererseits lohnt sich ein mobiles Sägewerk, da ich leider kein Waldbesitzer bin, für mich nicht (trotzdem Danke an Peter Sternischer für den Link!).
Ein heute von mir konsultierter Händler von Kettensägen sagte mir, dass sich die Längsschnittketten nicht nur durch den Anschliffwinkel der Sägezähne (statt 25-30° nur 10°), sondern auch durch zusätzliche Hobelzähne von "normalen" Sägeketten unterscheiden würden und dadurch mehr Leistung erforderlich sei. Unter 5 PS brauche man da gar nicht anzufangen. Das hat mir nicht so ganz eingeleuchtet. Weitere Angaben konnte mir der Händler nicht machen. Mir ist schon klar, dass eine höhere Leistung der Kettensäge ein einfacheres und schnelleres Arbeiten zur Folge hat, dass aber bei einer gut geschärften Kette trotzdem noch eine bestimmte Mindestleistung erforderlich ist, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Gibt es da Erfahrungen?

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -