Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Federkamm für Längsschnitte an der Kreissäge

Hallo Ansgar,
ich mache das durchaus ähnlich. Wichtig ist m.E., das der Federkamm vor dem Sägeblatt aufhört. So hast Du es ja auch beschrieben. Das gibt einen besseren seitlichen Andruck an den Längsanschlag als die Prozedur mit dem 2. Schiebestock (die nutze ich aber auch ab und an).
Für kleine Werkstücke gelten wieder andere Regeln. Aber beim Längs-Auftrennen mache ich das ganz ähnlich.
Jetzt bin ich aber auch kein Experte, sondern Hobbyist.
Gruß
Reinhard

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -