Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Bürste für Rotex

Hallo zusammen,

Ich habe mir mal vor einiger Zeit ein paar Bürsten für die Bohrmaschine gekauft. 100mm Durchmesser, Topfform und habe die eingesetzt zum Reinigen einer genoppten Oberfläche.
Die erste Erprobung war gar nicht so schlecht, aber die rein kreisförmige Bewegung schien mir nicht optimal und mit dem langen Hals usw. ist die Bürste auch schwer zu halten und zu kontrollieren im Akkuschrauber.
Da kam mir die Idee daß sich viellleicht mein Rotex oder ein anderer Getriebeexzenter oder vielleicht auch ein reiner Exzenterschleifer dafür gut eignen könnte, ja wenn die Bürste Klettgewebe hätte.
Normalerweise gibt es im Internet ja alles, aber diesmal Fehlanzeige. Entweder für die Bohrmaschine oder für die Flex (M14-Gewinde) aber nichts mit Klett. Winkelschleifer war mir auch zu rabiat.

Ich habe mir dann aus der Version für die Bohrmaschine und einem 100mm breiten Klettstreifen aus dem Indernett mal einen Prototyp gebastelt. Der hat auch einigermaßen funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe.
Allerdings hat der Rotex ein sehr feines Klettgewebe und das hat sich mit dem normal groben aus dem Indernett nicht so gut vertragen, das heißt die Bürste hat sich öfter verschoben, was natürlich nervig werden kann.

Hat jemand eine Idee was das für ein Gewebe das ist auf den Schleifblättern? Oder ob es irgendwo solche Bürsten gibt? Die könnten noch öfter nützlich sein. Ich hätte halt gerne etwas das nicht so aggressiv ist wie die Drahbürsten für den Winkelschleifer.

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -