Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Spanplatte mit Melaminbeschichtung

Hallo Rolf,
ich habe mal irgendwo mitbekommen, dass das an der Kappsäge ging.
Erst den Tiefenstopp auf 2-3 mm ins Material einstellen und von hinten nach vorne sägen.
Dadurch drücken die Zähne nur ins Material und treten an der schon geschnittenen Fläche aus.
Danach den Tiefenstopp rausnehmen und von vorne nach hinten komplett durch trennen. Evtl. wie es die Ritzfunktion der Tauchsägen macht das Brett 1 Zehntel zurückziehen um die austretenden Zähne nicht zu dicht an der Schnittkante der Oberseite austreten zu lassen.
Geht natürlich auch ohne Tiefenstopp.
Das habe ich allerdings so nicht getestet. Jedoch mache ich das mit der Tauchsäge ganauso.
2-3 mm Eintauchen und auf der Führungsschiene rückwärts ziehen. Danach ganz rein und vorwärts. Hilft ganz gut. Nicht 100% (Da kommt es auf die Zahngeometrie und Schärfe an) aber doch schon ziemlich.

Eine andere Möglichkeit wäre mit einem Messer vorritzen, 1-2 mm davon entfernt absägen und dann mit der OF bis zum Riss säubern.

Dann gibt es auch Stichsägeblätter mit in beide Richtungen weisenden Zähnen, es treten keine Zähne aus dem Material aus beim Sägen.

Letzte Möglichkeit ist noch das Opferholz.

Viele Grüße
Haluk

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -