Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Abrichtproblem
Antwort auf: Re: Abrichtproblem ()

Hallo

Komme gerade vom Messerwechsel, bin zufrieden mit dem Ergebnis, hab wie in meinem Bericht oben geschieben mittels Messuhr eingestellt, 0.05 bis 0.1mm will ich das Messer über Abnahmetisch stehen haben, heute gelang es mir ziehmlich genau, beide Messer auf 0.1mm gleich einzustellen, beim Probehobeln kann man dann diesen Gleichstand der Messer schön sehen, der Hobelschlag ist schön gleichmäßig, haben die Messer nur einen leichten Unterschied, ist der eine Hobelschlag etwas breiter als der andere, was ja auch verständlich ist.

Auch hatte ich heute wenig Probleme, die Messer auf die ganze Tischbreite gleich hoch einzustellen, hatte heute scheinbar einen guten Tag.

Weniger gut stellte ich mich beim Abziehen der frisch geschliffenen Messer an, ich machte auch wohl einen Fehler in der Arbeitsabfolge.

Ich demontierte die alten Messer und säuberte sie, dann wollte ich mir die beiden frisch geschliffenen Messerpaare zum Abziehen vornehmen, als ich mit dem ersten vermeintlich frisch geschliffenen Messer anfing, murmelte ich so vor mich hin "mein lieber J....., du hast mir aber die Messer schon besser geschliffen", es dauerte schon eine Zeit bis ich mit der Schärfe zufrieden war, als ich dann das zweite Messer nahm, bemerkte ich den Irrtum, ich hatte das abgenutzte Messer geschärft, ich hatte die Messer verwechselt und da ich die alten gesäubert hatte ließ ich mich wohl täuschen, na ja, dachte ich, Franz du wirst doch alt.
Hab dann aber das zweite Messer auch noch geschärft, so hab ich nun geschärfte Messer eingespannt und zwei Paar geschärfte Messer in Reserve.
Das es möglich war die alten Messer zu schärfen, hat aber auch damit zu tun, das es keine großen Scharten gab, früher als ich die Messer wesentlich länger benutzte war der Zustand der Messer auch wesentlich schlechter.
Wie immer, so auch heute waren die Messer hervorragend geschliffen.

Gruß Franz

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -