Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Allgemeines Holzwerkerforum

Alte Küche

Wir haben eine fast 50 Jahre alte Bulthaup-Küche, die wir vor 37 Jahren schon gebraucht übernommen haben, als wir unseren Hausstand gründeten.

Das gute Teil ist inzwischen zweimal umgezogen, immer in veränderter Form neu von mir aufgebaut worden. Trotzdem ist sie noch gut in Schuss. Lediglich die Sockelschubladen schwächelsn etwas, weil man damals ab Werk die Unterkanten der Schubladenhölzer unzureichend gegen Feuchtigkeit geschützt hat. (Auch Premium-Hersteller bauen gelegentlich Mist!) Hier gibt es durch Putzwasser teilweise Aufquellungen des Holzwerkstoffs (Pressspan).

Das behindert zwar noch immer nicht die Funktion, sieht aber unschön aus. Ich bin aktuell dabei, neue Schubladen bauen, zumeist aus Multiplex und mit Umleimern geschützt. Als Böden möchte ich Sperrholz verwenden. Laufen sollen die Schubladen an kugelgelagerten Auszügen.

Nun meine Frage: Gibt es etwas, das man besonders berücksichtigen sollte?

By the way, das ist ein erstes größeres Projekt in der neuen Werkstatt nach dem Umzug. Bisher gab es andere, vordringlichere Themen, aber jetzt tritt Holz wieder in den Vordergrund! Und ich geniesse dies Werkstatt!

Gruss Rolf

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -