Terrassendielenbohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Winkel-u. Paralellitätseinstellung der 1688

Hallo Max,

Bilder habe ich nicht, es geht um eine gedrehte etwa 10mm starke 315mm Durchmesser messende Stahlscheibe die statt dem Sägeblatt eingesetzt wird, nachdem alles Zubehör demontiert ist wird die Maschine auf den Maschinentisch gelegt, bei voll ausgefahrenem Blatt/Ersatzscheibe, auf eine Art Prüfbank, die einerseits eine große Öffnung im Bereich des Sägeblattes hat und andererseits auf der Platte auf der der Maschinentisch liegt 4 Stück gefräste Nutensteine die gleichzeitig in die beiden T-Nuten greifen und so eine sehr genaue Positionierung der Maschine erlauben.
Das gelöste Sägeaggregat wird mit 2 langen Maschinenschrauben die seitlich auf den 10mm starken Sägeblattersatz zeigen, mit diesen gegen eine Bezugsfläche gedrückt, danach wird das Sägeaggregat befestigt und alles ist i.O.
Zur Kontrolle wird bei der wieder umgedrehten also im Betriebszustand stehenden Säge mit einem mit 3 Meßuhren ausgestatteten Werkzeug die T-Nut abgefahren und kontrolliert das die Stahlscheibe tatsächlich gerade sitzt, mit diesem Werkzeug wird auch der Parallelanschlag kontrolliert.

Gruß Dietrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -