Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Schraubendurchmesser für Robinienstämme

Hallo zusammen,

ist zwar mein 1. Beitrag hier, aber ich Klinke mich aufgrund meiner Erfahrung mit ähnlichen Bauten bzw. ähnlichen Anforderungen Mal ein.

Zu den Fragen WG. Schraubendurchmessern: M16 Gewindestangen (Edelstahl!) dürfte reichen. Normal verzinkt reicht m.E. nicht. Die sind zu weich und verbiegen sich mit der Zeit (unseren Spielturm haben wir schon einmal umgezogen - da war das schön zu sehen beim Ab- und Aufbau).
Dort wo Holz auf Holz trifft, würde ich runde Hölzer "angleichen" (mit der MKS). Also die Rundungen an beiden Hölzern wegnehmen, so dass eine größere Auflagefläche entsteht und Bulldogdübel (eigentl. sind es Unterlegscheiben mit abgespreizten Zähnen auf jeder Seite) einbauen. Das erhöht die Festigkeit zw. den Hölzern gewaltig. Da gibt es auch einen zimmerm. Fachbegriff dafür - ist mir Grad entfallen.
Eingraben: Das müsste reichen. 70 cm tief bei 2 Meter hohen Bauwerken hat sich bewährt. Mehr als einen Meter tief würde ich nicht buddeln. Drainage braucht man nicht. Ordentlich verdichten. Steht die Konstruktion so wie ich es verstehe ( Ständer geneigt - sich gegenseitig versteifend nach innen). Das hält 10 Jahre. Soll es noch für die Enkel reichen, müsste man anders rangehen ... 😁

Es gibt da noch eine Anleitung der landwirtschaftl. Berufsgenossenschaft (SVLFG) 'Sichere Hochsitzkonstruktion'. Kann man dort als PDF runterladen. 72 Seiten. Da werden Schraubendurchmessern, Konstruktion etc. exakt behandelt... Für rustikale Holzbauten im Außenbereich hilfreiche Hinweise.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -