Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Bandsäge Paul Trommer 1935 *MIT BILD*

Ich mach mal weiter indem ich Eure Fragen beantworte:

Zur Verkleidung:
Nachdem die Originale Verkleidung im Bereich über der oberen Führung etwas dürftig war (nur ein Brettchen rechts und eins vorne und auch kein Schutz unterhalb der Führung), hab ich beschlossen, mir eine Verkleidung zu bauen die an allen vier Seiten des Sägebandes vorhanden ist und bis unter die Führung geht. Ob das wirklich nötig ist oder übertrieben, weiß ich nicht. Aber ich hab noch nie erlebt, was passiert wenn mal ein Band reißt und ob das schnalzt oder vielleicht in richtung der Hände fliegt... Da hab ich lieber mal eine neue Verkleidung gebaut. Sicher is sicher. Wichtig war mir jedoch, daß die neue, der alten möglichst ähnlich sieht und das Bild der Säge nicht groß verändert wird. Auch hab ich an der Säge selbst keine Veränderungen vorgenommen, die man nicht rückgängig machen kann. Die Originale Verkleidung hebe ich gesondert auf.



Die Scharniere von der Alten Verkleidung habe ich wieder verwendet, ohne daran etwas zu verändern.
Der erste Schritt war, ein Modell aus Karton zu bauen. Das ließ sich mit Magneten schnell und einfach befestigen und so konnte ich ausprobieren ob alle Maße passen, wie gedacht und ob sich die Verkleidung verschieben läßt ohne irgendwo anzustoßen.




Nach einigen Korrekturen konnte ich das Kartonmodell wie ein Schnittmuster bequem auf Holzbrettchen übertragen und die neue Verkleidung bauen...

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -