Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Danke für die Info mit dem Energiewürfel

Hallo Rolf!

Schön dass Du in eine so tolle Werkstatt umziehen konntest. Ich war mal einige Jahre mit meiner Drechslerei in einer alten Molkerei - das sah so aus wie Deine "Schwimmbad-Werkstatt", roch aber immer nach alter Milch...

Was ich allerdings überhaupt nicht verstehe, wie man nun an der Drechselbank arbeiten soll? Du hättest die Möglichkeit, die Bank an die Fensterfront zu stellen - dann wäre etwas Tageslicht von links (so dunkelst Du alles mit dem Rücken ab).
Wenn Die Bank so stehenbleiben soll, muss der linke Ablagetisch weg! Beim Abstechen ist der Spindelstock unter der Achselhöhle des Drechslers. Beim "auf Maß drehen" hältst Du mit der linken Hand den Meßschieber von hinten an den Drehling. Das heißt, der Drechsler steht immer ein wenig links vom Spindelgehäuse (Fuß links mittig unter dem Motor) aber da steht bei Dir der Tisch?
Für ein konzentriertes Arbeiten wäre es m. M. nach besser, Du stellst die Bank an die Front und die Ablage ist hinter dem Rücken des Arbeitenden. Da fliegen auch nicht so viel Späne hin. Wenn man ausschließlich Schalen dreht, fällt das vielleicht nicht so auf...

Auch hast Du vorspringende Sockel an Werkbank und Drechselbank. Da stößt man doch immer mit den Schuhen an wenn man mal etwas dichter an die Werkbank will. Bei der Drechselbank könnte ich überhaupt nicht arbeiten da ich zum Schlichten einen Fuß unter dem Bankbett habe und damit auf die Rückseite des Drehlings schauen kann (Der Kopf muss dann schon über das Bankbett). Übrigens habe ich eine Nova DVR XP, deshalb fällt mir das vielleicht so auf.
Kannst Du ja mal darüber nachdenken, so eine Werkstatt wächst ja jederzeit und ist nie ganz fertig!

Schon einmal ganz Viel Spaß an neuen Projekten und die besten Grüße wünscht
Ingo

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -