Terrassendielenbohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Wasserbeständige Holzart
Antwort auf: Wasserbeständige Holzart ()

Ich würde Ahorn dafür nehmen. Ahorn wird ja schon seit Jahrhunderten für Küchenutensilien verwendet, wie Kochlöffel, Schöpfkellen usw. Ich nehme ja nicht an, dass der Trichter dauerhaft feucht bleibt, sondern nach dem Abtropfen des Quarks saubergemacht und getrocknet wird. Was ich nicht nehmen würde sind harzreiche Nadelholzer wie Lärche. Da wäre mir die Gefahr zu groß, dass sich das Harz herauslöst und zu einem unangenehmen Geschmack führt.
Ist zwar etwas OT, aber das Rezept dieser Süßspeise würde mich mal interessieren.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -