Terrassendielenbohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Heurechen aus Holz
Antwort auf: Re: Heurechen aus Holz ()

Hallo,

@ Georg: das mit dem frischen Holz ist natürlich eine Idee. Es sollte dann aber trotzdem lieber im Winter abgeschnitten werden, oder? Wenn ich jetzt beispielsweise eine Haselnussrute nehme.
Bei meinen Versuchen hatte ich eine Rohrschelle um den Stiel gemacht, um eine weiteres Aufspalten zu verhindern.

@ Kurt: Danke für die detaillierten Angaben, da habe ich dann ein Anhaltspunkt.

@ Heinz: Ja, wenn ich mit so etwas mein Geld verdienen müsste würde ich auf Sense und Holzrechen gänzlich verzichten. Aber für gewisse Nischen ist eine Sense echt eine gute alternative.
Wir haben ein Grundstück von ca. 1,2 ha das in verschiedene Nutzungseinheiten aufgeteilt ist.
1.000 m2 entfallen auf Haus und Hof dort wird der AS Wiesenmäher (Mulcher) eingestzt.
500 m2 sind Spiel und Sportgarten, hier wird ein klassischer Rasenmäher mit Fangkorb eingestzt.
1.000 m2 sind Obstwiese, hier nutze ich den Agria Balkenmäher und, so ist der Plan, ab diesem Jahr auch die Sense. Für frisch gemähtes Kaninchenfutter lohnt es sich nicht den Balkenmäher anzuschmeißen und anschließend zu reinigen.
9500 m2 sind Wiese, auf der Heu / Silage gewonnen wird (durch unseren Nachbarn) Ab nächstem Jahr soll dort eine Beweidung mit Schafen durch die örtliche Wanderschäferin stattfinden.

Wenn alles klappt, nenne ich bald ein GT 124 mein eigen und an diesen soll dann auch ein Mähbalken angebaut werden.

Mal sehen wie sich das so weiterentwickelt.

Ich finde es immer schön wenn die einzelnen Interessen und Fähigkeiten die man so hat, miteinander verbunden werden können.

Viele Grüße

Jan T.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -