Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Heurechen aus Holz

Hallo,

vielen Dank allen für die zahlreichen Beiträge. Auf dem Dorf bin ich leider immer noch Internetmäßig ein wenig abgehängt. Daher kann ich mich jetzt erst zurückmelden.

@ Kurt: Vielen Dank für deine ausführliche Schilderung. Das hilft mir sehr weiter. Aus eigener Erfahrung weiß ich wie lange es dauert bis so ein langer Beitrag fertig ist.
@ Rainer: Danke für den Link; den Film? werde ich mir auf jeden fall ansehen wenn die Internetverbindung es zulässt.
@ Horst / Kurt: Bei meinem alten Rechen und auch dem Rechenteil ohne Stiel, das ich noch gefunden habe, sind die Zinken am ende etwas dicker damit sie in der Bohrung des Jochs halten. Dann dürfte man die ja nicht komplett durchtreiben und muss sie dann rückwärts wieder rausschlagen, oder?
@ Martin: Danke für deinen schön bebilderten Beitrag. Das ist wirklich ein sehr schöner Rechen.

Da ich von den verschiedenen genannten Holzarten, die für den Bau eines Rechens gut geeignet sind nicht viele habe, muss ich zunächst einmal auf das zurückgreifen, was vorhanden ist.
Für den Stiel habe ich einen gekauften Gerätestiel verwendet denn ich mit der Bandsäge eingeschnitten habe. Beim leichten auseinanderspreizen ist dieser leider sofort gebrochen, da der Faserverlauf ungünstig war. Das Joch, was ich aus Mahagoni gefertigt habe ist ziemlich schwer. Die Zinken würde ich aus Eiche oder Birke machen.
Dieser gespaltene bzw. eingesägte Stiel ist schon etwas kniffelig. Dafür habe ich leider noch überhaupt nichts geeignetes gefunden. Muss mal schauen ob ich irgendwo ein paar Haselnussruten herbekomme.

Viele Grüße

Jan T.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -