Terrassendielenbohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Karteikastenschubladen - Luftspalt oder Auszüg

Hallo Amadeus,

ich würde keine Auszüge nehmen, weil
- Schubläden lassen sich nicht komplett entnehmen
- Einbau fummelig
- haben für mich keinen Charme
- teuer
- benötigen Platz

Verarbeite das Holz so, dass es keine Ausdehnung in der Breite gibt (liegende Faser), dann kannst du die Schubläden schön eng einpassen. Maximal 2 mm würde ich als Luft links und rechts nehmen (hört sich wenig an, ist es aber nicht).
Vertikal dürfen sie sich ausdehnen, da du die Seitenteile ja ruhig mit Luft noch oben bauen kannst.
Die obere Führung ist in dem Heise-Artikel sogar zu sehen, das sind deutlich mehr als 2 mm.
Alle Laufflächen aus Hartholz machen.
Seitenführungen nur 2/3 der Schubladenlänge machen. Im letzten Drittel der Laufleiste (also in dem Drittel an der Rückwand) gibt es keine Seitenführung mehr.
Die Schublade kann so sich nicht verklemmen und zentriert sich mehr oder weniger selbst beim Reinschieben.

Ich finde, Auszüge sauber einzubauen ist schwieriger als eine klassische Schublade, die auf Holz gleitet, herzustellen.

Eine gute Beschreibung für die klassische Schublade findest du im Spannagel/Möbelbau.

Viele Grüße

Markus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -