Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Hobelbank: Leimholzplatten verleimen? *LINK*

Alternativ schau mal in der Holzwerken Nr. 53 (siehe Link)

Ich habe mir die Bank gebaut und für das Holz rund 450,-€ ausgegeben. Buche Leimholz mit durchgehenden Lamellen. Von den Keilverzinkten Arbeitsplatten würde ich die Finger lassen.
Bank liegt vom Gewicht bei rund 230-250kg. Die Bankplatte ist 45mm dick, plus einiger Aufdoppelungen. An den Zangen und im Stirnbereich hat sie rund 95mm. Das reicht alle Mal.

PS: Dass die Arbeitsplatten in den Baumärkten immer behandelt sind, stimmt nicht. Die Massivholzplatten sind i.d.R. unbehandelt. Aber die Teile sind krumm wie nichts gutes. Ich habe mir eine Moxxon Vise aus einer 28mm Buchenarbeitsplatte gebaut und beim Verleimen gek..., weil die Platte komplett verzogen war. Nur mit wässern, umlagern und viel Gewichten habe ich die Teile wieder so gerade bekommen, dass ich die Sägestücke vernünftig verleimen konnte. Das Abrichten hat dann aber nochmal sehr viel Zeit gekostet.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -