Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Leim für Schneidbrett

hallo Dietmar,

Fischleim wird für das Aufkleben von Etiketten verwendet, die sich mit Wasser leicht entfernen lassen. Auch die "Gummierung" von Briefmarken, die nach Befeuchten/Ablecken kleben sollen, bestand teilweise aus Fischleim. Für ein Schneidbrett wohl nicht wasserfest genug.

Andererseits habe ich vor ca 30 Jahren mit Knochenleim aus Birnbaum-Resten einen Rohling zusammengeleimt und auf der Drechselbank abgedreht, der heute noch perfekt in Form ist. Ein Brotschneidebrett, das gleichzeitig Abdeckung der Brotschüssel ist. Natürlich wird das Brett nur abgewischt und vielleicht alle paar Monate mal von Hand gespült und sofort abgetrocknet. Hält.

Ich empfehle aus verschiedenen Erfahrungen den Hautleim oder Knochenleim, der in Perlenform geliefert wird und jeweils in kleinen Mengen angemacht werden muss. Den "flüssigen" Knochenleim in der Flasche (in GB Scot's Glue genannt) habe ich auch schon verwendet. Er ist nicht schlecht, kommt aber nach meiner Erfahrung an den echten Haut/Knochenleim nicht heran. Ausserdem sind in der Zutatenliste ein paar Chemikalien aufgelistet, die ich in Verbindung mit einem Schneidbrett nicht verwenden möchte. Sorry, ich habe keinen da und kann daher die Zutaten nicht auflisten.

mit freundlichem Gruss
reinhold

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -