Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Werkstattplanung
Antwort auf: Re: Werkstattplanung ()


Aber Rolf, Du schneidest alles mit der Oberfräse zu? Das dauert ja ewig, bis alle Einzelteile für ein Regal gefräst
sind. Wir gehst Du mit dicken Bohlen um? Schnitte auf einer Kreissäge oder Bandsäge gehen doch um ein
Vielfaches schneller, als mit einer Fräse. Und dann kommt noch das große Späneaufkommen durch den
Fräser dazu. Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen.

Hallo Dirk,

nicht alles - die Bandsäge hat schon zu tun!

Nur - dünneres Plattenmaterial kommt zumeist unter die Oberfräse. Täusch Dich nicht, die Arbeit geht flott und das Spanaufkommen ist relativ begrenzt, wird ja auch abgesaugt. Für Material bis ca. 10-12 mm Stärke tuts ein 4 mm Spiralnutfräser, ist es dicker nehme ich eine 8 mm -Ausführung.

Ja und um somanches aufgewühlte Gemüt :-))) zu beruhigen. Ich habe seit einiger Zeit eine wie mir scheint vernünftige Kapp-Zugsäge zum Ablängen. Da darf ich aber gar nicht dran denken, wieviel Späne die produziert.

Die Maschine kam ins Haus, weil wir bei der Einrichtung unseres "neuen" Hauses gefühlte Kilometer Fussboden- und Deckenleisten verlegen und natürlich zuvor zuschneiden mussten. Da war ich mit der alten Handgehrungssäge dann doch etwas überfordert.

Regalbretter wurden inzwischen auch mit der Kappsäge abgelängt. Bei 40mm Materialdicke wärs mit der Oberfräse dann doch aufwendig geworden - aber im Notfall auch noch gegangen.

Gruss
Rolf

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -