Juuma Einhand-Simshobel

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Werkstatthocker
Antwort auf: Re: Werkstatthocker ()

Hallo Elmar,

für meine Verhältnisse war ich sehr schnell mit dem Hocker.
Ich habe soviel mit Maschinen gemacht, wie es ging, aber natürlich nur dort, wo ich glaubte, damit ginge es schneller.

Siehst du irgendwo mehr Aufwand als notwendig?
Würde mich aufrichtig interessieren, da ich mich gerne verbessere.

Wie lange ich daran gesessen habe kann ich nicht sagen.
Angefangen habe ich Ende Oktober, fertig war ich Ende November.
Wenn ich in der Werkstatt bin, lasse ich mich aber auch gerne von anderen Dingen ablenken.
Kleine Tools, schärfen, ausprobieren usw.
Gerne kommen auch mal kleine Menschen vorbei und wollen was bauen... ;-)

30 Stunden vielleicht?

Zum Thema "Sitzen in der Werkstatt"
Ich habe Rücken.
Langes, leicht gebeugtes Stehen verursacht noch mehr Rücken.
Mit dem Hocker kann ich Arbeiten wie Stemmen und Anreißen in entspannterer und auch wechselnder Rückenhaltung machen.
Ich kann dann sogar sägen, wenn ich das Werkstück in den kleine Tischlerschraubstock spanne, den ich auf die Werkbank schrauben kann.

Viele Grüße

Markus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -