Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Und ewig grüßt der Fräsanschlag

Prinzipiell gefällt mir der Anschlag!
Danke für's Lob!

Andererseits habe ich mit meinem Multiplex-Anschlag noch nie Probleme mit Verzug gehabt, obwohl meine Werkstatt seit 2-3 Jahren ein schlechtes Raumklima besitzt.
Das ist gut zu hören. Da eigentlich alle mir bekannten Selbstbauten mit Multiplex hergestellt wurden, glaube ich auch, dass ich zu vorsichtig bin in dieser Hinsicht. Mein bisheriger Anschlag war aus Siebdruckplatte (letzlich innen ja auch MPX). Da hat mich speziell die 2-Teiligkeit genervt.

Meine Erfahrung zeigt, dass mein 10 cm hoher Anschlag nicht optimal ist. Mit den Aluprofilen liese sich auch ein 15-20 cm hoher Anschlag verwirklichen, an dem bei Bedarf trotzdem niedriger geklemmt werden könnte.
Das habe ich vielleicht nicht deutlich genug geschrieben: Der Alu Winkel ist 100x100, die Anschläge sind jedoch 15x120, also 12 cm. Ich glaube, dass man auch bis zu 160mm bekommt.

Auch würde ich keine verschiebbaren Backen mehr herstellen, da das kaum Vorteile bringt und ein durchgehender Anschlag sicher stabiler ist.
Die Stabilität bekomme ich eben dadurch, dass der L-Winkel durchgehend ist. Ich arbeite zwar viel mit Vorsatzbrettern (da ist das Ganze eh über), habe aber durchaus Vorteile beim Verschieben für mich ausgemacht.

Meine Idee ist, die Lücke für den Fräser ca. 60 mm hoch zu machen und dabei ca. 22mm breit. Das reicht für die langen Nut- bzw. Bündigfräser. Unten würde ich auf ca. 20-25 mm Höhe auf 53mm erweitern, wegen der Scheibennutfräser und ganz unten auf 65mm gehen wegen eines Abplattfräsers.
Das hört sich plausibel an. Mein größter Abplattfräser hat aber 80-90mm Durchmesser, der Wendeplatten Falsfräser 50mm und der Scheibennuter nicht viel weniger. Daher habe ich auf diese Variante gesetzt.

Aber ich sollte noch deutlich machen, dass mein Anspruch derzeit nicht ist, den "finalen Anscglag" zu bauen. Es war nur Zeit, sich vom Alten zu verabschieden. Und einige gesammelte Ideen sollten dabei umgesetzt werden. Das habe ich nun getan. Aber schon beim Bauen habe ich (neben den blöden Fehlern) weitere Ideen entwickelt. Es wird also nicht die legtzte Variante bleiben. Aber ausprobieren und damit arbeiten werde ich schon.

Viele Grüße
Reinhard

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -