Juuma Einhand-Simshobel

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: eine Kommode
Antwort auf: Re: eine Kommode ()

Hallo Heinz

Noch ein Wort zur Kommode, es ist so wie Du schreibst, mein Frau hat das größte Gefallen an dem Stück, einen Teufel werde ich tun, da vom Parkett zu sprechen.

Zu dem Unwetter, mittlerweile sieht man wieder etwas klarer, positiv wird im Dorf die gegenseitige Hilfe gesehen, selbst heute noch, auf meiner Radtour, ein großer Tisch im Gerten, voll besetzt mit Helfern, nach getaner Arbeit war man am Grillen, ein schönes Bild.

Negativ, letzten Samstag änderte eine Reisegesellschaft mit Senioren kurzer Hand ihr Ziel, sie kamen in unsere Gemeinde zum gaffen, unmöglich.

Mein Rat an Hausbesitzer, versuchen sie mal in einer stillen Minute sich vorzustellen, was passiert wenn auf den Quadratmeter in kurzer Zeit 80 bis 100 Liter Regen nieder gehen, wo es ich anstauen könnte, was spielt da plötzlich die niedliche Gartenmauer, auf der der Zaun steht. für eine Rolle, wie sind die Gefälle, kann Wasser ablaufen, wo kommt Wasser her?
In Hanglagen, wie sieht es weiter oben aus?
Oder Straßen, sie wirken wie Kanäle, mit Gefälle entstehen Fließgeschwindigkeiten, das selbst metergroße Asphaltstücke heraus- und mitgerissen wurden, auf unserem Dorfplatz liegen Unmengen Pflastersteine die von einer Straße herrühren die sich fast ein Kilometer weiter oben in der Hanglage befindet.

In einem Falle waren mehrere Gesprächsteilnehmer am Rätseln, wieso dort ein so großer Schaden entstand, wir hatten keine Erklärung, bis ein noch älterer Mitbewohner hinzukam, er erinnerte sich, das vor der Bebauung dort ein nasser Graben verlief, der früher einen separaten Einlauf in den Kanal hatte, das war die Erklärung, die Natur hat ein langes Gedächtnis.

Gruß Franz

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -