Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: eine Kommode
Antwort auf: Re: eine Kommode ()

Hallo Franz,

na, da habt Ihr aber wirklich Glück gehabt. Hab gerade mal Bilder von Eurem Ort angesehen. So was will wirklich keiner haben. So was hab ich vor ca. 45 Jahren mal in der Gegend von Verdun gesehen und mitgemacht. Eine ganze Nacht mit Gewitter und Starkregen (das ist eine niedliche Bezeichnung für das, was da runter kam) haben ganze Dörfer geflutet. Durch einschlagende Blitze waren die Schweine so erschrocken, daß einige sogar über die Buchtenabtrennung gesprungen sind. Direkte Wasserschäden gab es nicht, weil "günstig" am Hang gelegen.

Zur Kommode:
Es ist wie immer: Das Möbel muß Dir und vor allem Deiner Frau gefallen. Kein anderer wirft da täglich einen Blick drauf! Und bei Euch steht beim Anblick eher der Gedanke im Raum "das hat mein Franz aber sauber hingekriegt".
Mein Badezimmerschrank ist auch aus diesem "Parkettholz", aber wesentlich ruhiger im Erscheinungsbild. Aber das ist ja auch eine Frage des Geldes. Für mein erstes größeres Objekt wollte ich nicht unbedingt wesentlich teureres Leimholz mit durchgehenden Lamellen einsetzen. Im Fachhandel war das jetzt genommene schon teuer genug, aber qualitativ eben auch keine Baumarktware. Und selbst herstellen erfordert erst mal das passende Holz und auch die nötige Ausrüstung für größere Flächen.

Einen schönen Sonntag wünscht Dir und Deiner Frau

Heinz

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -