Juuma Einhand-Simshobel

Allgemeines Holzwerkerforum

Absaugschläuche

Hallo,

habe bei meiner KombiMaschine den Saugschlauch d100 erneuert und festgestellt, dass einige Absaugschläuche nur vom liegen schon zerborsten sind, also undicht.
Alles gelbliche, transparente Saugschläuche mit Metallspirale drin. Nun hatte ich für die Zuleitung mal einen neuen Schlauch bestellt, der ist transparent silbergrau und
gefühlt deutlich elastischer und weicher. Hoffentlich hält er den Zustand eine ganze Weile.
Welche Schläuche bevorzugt Ihr? Gibt es da besonders haltbare Kollegen, oder war man da vor 10-12 Jahren noch nicht so gut bei Kunststoff?

Als Tipp für FelderEigner: an der BF 6 erwartet der Spänesammler in der Säge einen rechteckig geformten Schlauch, d=80. Ich hab hier einen 100er verbaut,
den Drahteinsatz zweimal geknickt auf 90° für die hintere Kante des Schachtes und vorn an den Schacht einen Halbkreis aus Styrodur geklebt, etwa 25 hoch. Damit kann der Schlauch vorn den Radius behalten, es
spannt sich leichter mit einem Spannband oder Kabelbinder und ist auch absolut dicht. Gleiches Spiel unten am Auslaß, Styrodurscheibe, 25 dick, außen 100, innen 80
auf der Bandsäge geschnitten und zwischen Kunststoffteil und Saugschlauch gespannt. Der Reinschnitt für den Innenkreis drückt sich zu und ist zu vernachlässigen. Erleichtert m.E. die Montage der Absauglösung deutlich.

Gruß Uli

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -