Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Kaffeekasse
Antwort auf: Kaffeekasse ()

Hallo

Bei 6mm bringt eine Erwärmung wohl nicht die Lösung, wie oben schon mal angedeutet, die noch anstehende Späne stellen ein Problem dar,
ich kann aus dem Gedächtnis nicht so richtig einschätzen, wie groß die drei Freiräume sind, ich hab immer Auswerfer mit verschiedenen Durchmesser in Reserve,
die sind Hart, mit ihnen könnte man zuerst versuchen in die Freiräume durch zu stoßen, um eventuelle Späne zu lockern.
Dazu könntest Du auch einen passenden Bohre opfern.
Dann ein Flacheisen, in das ich drei Löcher bohre, die so groß sind wie die Auswerfer, mit den Abstände der Freiräume im Gewindebohrer,
dann in jede Bohrung ein kurzes Stück des harten Materials, mit diesem Werkzeug einen Versuch starten, dabei immer kurze Bewegungen nach beiden Seiten.
Du wirst nun wohl keine so kleine Harte Stifte haben, ich denke 2mm Zylinderstifte könntest du im Baumarkt vielleicht bekommen,
sollten die zu dick sein, könntest Du sie vorsichtig etwas abschleifen, ohne das sie blau werden..

Mit weichem Material bei so dünnen Querschnitten, das bringt kaum was.

Eine andere Möglichkeit, irgend ein hartes Stück Material (z.B. ein abgebrochener Bohrer oder das das Reststück des abgebrochenen Gewindebohrers )
mit einer dünnen Schleifscheibe so bearbeiten,
das du ein Abbild der vorhandenen Öffnungen hast, an dem also drei kleine Finger stehen bleiben, es gibt ja für die Flex ganz dünne Scheiben,
das könnte ich mir auch vorstellen, dabei auch auf die Temperatur achten

Wenn man das Bild sieht, es scheint eigentlich machbar, schade das Du mit der Zange zu hart zugegriffen hast.

Gruß Franz

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -