Handbehauene Raspeln von Liogier

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Vorschlag Blattwechsel an Hegner

Hallo Franz,

Du hast anscheinend das "ganze" System nicht verstanden, da Du die Sonderklemme nicht hattest!
Die "normalen Klemmstücke hängen lose in dem Prisma, damit es bei etwas Durchbiegung des Sägeblattes pendelt u. das Sägeblatt nicht bricht.
Die obere Rändelschraube wird nur bis in die Nähe des Klemmstückes gedreht, damit beim Sägeblattbruch die Klemme festgehalten u. nicht ins Gesicht fliegt.
Die Sonderklemme wird mit der Rändelschraube festgestellt.
Da die Sonderklemme nicht durchgeschlitzt, sondern nur eingeschlitzt ist,
wird das Sägeblatt bis aus den Grund des Schlitzes gedrückt u. dann mit der Rändelschraube der SK geklemmt.
Dann steht das SB auch winklig zum Tisch.

Ich habe keine Aktien von Hegner, das System ist über 30 Jahre alt u. funktioniert auch heute noch recht gut.
Leider hat Hegner, wahrscheinlich weil der Verkauf über viele Jahre gut lief, keine sinnvolle Verbesserungen eingebracht.
Z.B. die Staubabsaugung, einen funktionierenden Niederhalter usw., deshalb steht sie bei mir momentan auf der "Reservebank".
Wobei ich auch an der Pegas schon einige Änderungen/ Verbesserungen vorgenommen habe.

Grüsse
Felix

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -