Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Tischplatte längs unterbrechen

Hallo Florian,

Bezüglich der Stichsäge teile ich die Bedenken, das wird wahrscheinlich nichts.
Es gibt einen Fräsersatz für "geschweiftes Fügen" von ENT und dazu gibt es auch eine Anleitung zum Download bzw. Filme auf Duröhre.
Den Fräsersatz braucht es nicht unbedingt, das kann man auch anders lösen. Wenn du es aber auf diese Art lösen möchtest, dann sollte der Streifen schon etwas breiter sein, sonst wird der vermutlich dem Fräser zu sehr ausweichen.

Einen so schmalen Streifen könnte man in eine Nut einlegen oder die Platten beiderseits so fräsen (in Abwandlung der obigen Methode) daß der Streifen in die Lücke gelegt und gebogen wird. Das kommt natürlich auf die Radien an.
Man könnte evtl. auch eine vorhandene Lücke mit etwas anderem ausfüllen (Gießharz, Lederstreifen...). Da kann man z. B. bei Pinterest sehr schöne Beispiele sehen.

Überhaupt scheint mir der Tisch mit 65cm Breite etwas schmal. Hat das Platzgründe oder hast du den anhand dem vorhandenen Material so dimensioniert?

Gruß Horst

PS: es heißt Gratleisten. Grad (gerade) sollten die trotzdem sein ;-D

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -