Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Akku ok, aber nicht überall!

Hallo Amadeus!

Naja... Ich für meinen Teil werde mir das Gerät dennoch kaufen, da es in meinen Augen praktisch ist. Die neuen Akkus halten bedeutend länger als es je möglich war. Und wenn man derart pro Strippe argumentiert, dem sollte man einfach all seine Akkuschrauber entziehen, sodass er jedes Loch mit Strippe bohren muss. Als ob es keine Vorteile von Akkugeräten gäbe...

Pro Strippe will ich bestimmt nicht argumentieren, es gibt gute Gründe bei manchen Geräten/Anwendungen eine kabellose Alternative zu haben - umgekehrt wird aber auch was draus.

Bei dem genannten "Fräschen" - eine richtige Oberfräse ist etwas ganz anderes - mag es ja angehen, akkubetrieben zu arbeiten, bei einer "richtigen" Oberfräse aber keinesfalls, weil man für die Spanabsaugung in jedem Fall Netzversorgung braucht (gibt es überhaupt akkubetriebene Sauger, die mehr als die Krümel vom Esstisch schaffen?)

Der Hersteller selbst bezeichnet die Maschine nicht als Oberfräse, sondern als Laminattrimmer. Das ist zwar auch eine Fräsfunktion, aber eben keine allgemeingültige. Für diese Funktion ist die Maschine aber recht schwer - netzbetriebe sind regelmässig 30% leichter - und wie mir scheint sehr kopflastig. Teuer ist sich in Relation auch noch und die 1/4 Zoll Spannzange in Europa ein starkes Gegenargument.

Langer Rede kurzer Sinn: Akkumaschinen ja - benutze ich auch - aber nicht bei so einem Gerät. Jedenfalls nicht mit der verfügbaren Technik. Aber vielleicht erleben wir ja noch Besseres, nach Energiesparlampe kam ja auch LED.

Frohes Fest!
Rolf

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -