Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: welche OF würdet ihr mir empfehlen?

Hallo Gregi

Zu deinen Fragen:
1 kannst nur du selbst beantworten.
2 für reine Handbenutzung würde ich entweder die DeWalt DW622 oder die Festool OF1400 in Betracht ziehen. Eventuell noch die Bosch GOF/GMF1600 CE.
3 Kommt darauf an, was du machen möchtest. Wenn du nur Kanten abrunden willst, oder kleine Nuten in Flächen einfräsen, ist sie das mit Sicherheit. Willst du dagegen Treppenstufen in Treppenwangen einfräsen, oder öfters Eckverbindungen an Küchenarbeitsplatten, dann ist sie sicher die richtige Maschine. Nicht das es mit den vorgenannten Maschinen nicht ginge, aber mit mehr Power ght es halt dich leichter von der Hand.
4 Ich selbst verwende eine OF1010 hauptsächlich für Kantenbearbeitung und eine ELU OF97E für sonstige Fräsarbeiten wie Nuten usw. Welche von beiden jetzt besser oder schlechter ist kann ich nicht sagen, da beide ihre Stärken und Schwächen haben. Für mich das größte Manko bei der OF1010 ist der etwas fummelige Fräserwechsel. Vorteilhaft sind die gute Einhandbedienung beim Kantenfräsen und das reichhaltige verfügbare Zubehör für nahezu alle Anwendungsfälle. Negativ bei der ELU OF97 ist vor allem die kleine Grundplatte. Sie macht, zusammen mit der großen Bauhöhe die Maschine für die Kantenbearbeitung nur bedingt geeignet, da sie recht stark zum kippeln neigt. Ein großes Plus dagegen ist der serienmäsige Absauganschluss am Parallelanschlag.
Daneben werkelt in meinem Frästisch eine Casals CT 3000 VCE. Für den Frästisch optimal, für handgeführtes Fräsen nur bedingt geeignet. Grund: Der mitgelieferte Parallelanschlag ist eine Katastrophe. Dadurch dass die Führungsstangen fest am Anschlag montiert sind, sind diese rlativ starr was zu einem sehr hakeligen Verschieben des Anschlages führt. Die Stangen sind auch relativ kurz, so dass der Arbeitsbereich ziemlich eingeschränkt ist. Ein Wechsel auf längere Stangen, wie an anderen Fräsen üblich, ist bauartbedingt nicht möglich. Außerdem war es mir nicht möglich die mitgelieferte Kopierhülse ohne Nacharbeit richt möglich diese richtig zu zentrieren.
Müsste ich mir jetzt eine 2000 Watt Fräse für Handarbeit anschaffen, würde ich, trotz des hohen Preises, ohne zu zögern zur OF 2200 greifen. Ich hatte einmal die Gelegenheit mit dieser zu arbeiten und war erstaunt, wie gut sich diese trotz des hohen Gewichts und der Motorleistung handhaben ließ. Andere Maschinen dieser Leistungsklasse mit denen ich schon gearbeitet habe können da nicht mithalten. Dazu kommt noch die sehr gute Absaugung und der schnelle Fräserwechsel mittels der Ratschenfunktion. Mithalten kann da allenfalls noch die DW626 von DeWalt. Allerdings sind bei der die Einsatzmöglichkeiten durch den geringeren Fräskorbhub und die kleinere Öffnung der Grundplatte etwas eingeschränkt.
Da aber jeder andere Vorlieben und Arbeitsweisen hat können meine Ausführungen nur ein Anhaltspunkt bezüglich der Vor- unde Nachteile der betreffenden Maschinen sein. Eine endgültige Entscheidung musst du aber selbst treffen.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -