Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: 2 antike Kommoden – wo verkaufen (Ruhrgebiet)

Hallo Bjoerni,

mit den antiken Möbeln ist das so eine Sache. Wie ich gehört habe ist soetwas, gerade in dunklem Farbton, heute nicht mehr so gefragt. Meine Frau und ich haben ein sehr schönes Eichenbuffet auch etwa in der Art deiner Möbel sehr günstig von privat gekauft.
In den 70 ern war so etwas wohl (wie ich aus Erzählungen gehört habe) sehr gefragt. Wir haben hier auch einen Tisch aus dunkel gebeizter Eiche, bei dem es sich um den Nachbau einer Antiquität handelt. Ist komplett, auch die Platte und die Plattenteile zum Ausziehen, aus massiver Eiche gefertigt. Haben wir für 30 € bei e..y gekauft.
Nun haben wir uns ja einen alten Bauernhof gekauft, aber als wir uns auf der Immobiliensuche befanden, standen die Häuser zum Teil voll mit alten Möbeln, da hörte man dann oft Aussagen wie: Am liebsten wäre mir, sie übernehmen die ganzen Möbel, zum wegwerfen irgendwie zu schade, aber wenn sie wollen kann ich die auch für sie entsorgen. Onkel Willis Kostbarkeiten will heute kein Mensch mehr haben. etc.

Wenn du dafür etwas erzielen möchtest, würde ich dir raten einen Liebhaber zu suchen und es direkt an den zu verkaufen, Händler werden dir dafür bestimmt nur sehr wenig geben wollen.

Muss dazu sagen, dass ich mich mit der Materie nicht so wirklich auskenne, eher so aus der Perspektive des Käufers. Diejenigen, die solche Möbel schön finden, haben zur Zeit gute Karten. Soweit meine Erfahrungen.

Gruß

Jan

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -