Veritas Stemmeisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Langlochfräser 13mm Schaft in Oberfräse ??

Hallo allerseits

Ich habe einen Pantorouter https://hybridpantorouter.com/ welchen ich z.T. auch als Langlochbohrmaschine verwende. Mit langen Schaftfräsern (D=12mm, S=60mm) ist allerdings die Grenze der Steifigkeit der Maschine erreicht, und der gefräste Schlitz hat Abweichungen von ein paar 1/10mm. Auch bei vorsichtiger Arbeitsweise.

Ich habe mir dann überlegt, ob Langlochfräser (z.b. http://ch.feldershop.com/Bohren/Bohrwerkzeuge/Langloch-und-Schlitzbohrer/Praezisionsschlitzfraeser-HS-oxid.html) aufgrund der Spitze sich besser eignen würden..? Davon gehe ich eigentlich aus, denn diese werden ja in Langlochbohrmaschinen verwendet.

Ich verwende eine Bosch GOF 1600 Fräse, mit Drehzahl ab 10'000 - höher. D.h die empfohlene Drehzahl der Langlochfräser liegt mit 6000 tiefer ... ist das somit eh schon ein 'No Go?'

Das zweite, eigentliche Problem ist aber der 13mm Schaft der Langlochfräser... Dafür habe ich keine passende Spannzange gefunden. Meine zweite Frage ist nun also: passt ein 13mm Schaft auch noch in eine 1/2" (=12.7mm) Hülse..??

Jaa, ich weiss, alles nicht nach Lehrbuch. Und Finger weg... Trotzdem Danke für eure Einschätzung, ob so etwas unter Umständen irgendwie Sinn macht - oder ob ich das einfach komplett vergessen soll. Oder was ist eure Lösung in einer 'nicht professionellen' Werkstatt?

Danke, und Gruess

Dani

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -