Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

statt Klapptisch

Ursprünglich wollte ich für meinen Sohn 2 Klapptische mit massiven Tischplatten bauen, jeweils 1,10 m lang. Er nahm jedoch mit einer schnöden Biertischgarnitur vorlieb.
Jetzt packte mich (wieder mal) das Palettenvirus. Da die gehobelten Bretter jedoch zu dünn sind, um daran Scharniere sicher zu befestigen, entschied ich mich für eine Version mit schraubbaren Beinen. Jeweils 2 Beine sind mit einem Brett verleimt und verschraubt. Hier der Tisch in zerlegtem Zustand:
[url=https://servimg.com/view/17358405/1532][/url]

Jedes Beinpaar wird mit 4 Schrauben, Unterlegscheiben und Flügelmuttern an die Tischwangen geschraubt:
[url=https://servimg.com/view/17358405/1533][/url]

Die Beine überlappen die Wangen leicht, so dass bei Belastung des Tischs der Druck von den Wangen auf die Beine übertragen wird:
[url=https://servimg.com/view/17358405/1534][/url]

Und so sieht der zusammengebaute Tisch aus:
[url=https://servimg.com/view/17358405/1535][/url]

Bis auf die kurzen Wangen (Rauspund) und die Beine (4x6 gehobelt) besteht der Tisch aus Palettenholz. Die Wangen sind gedübelt. Die Lasur war Resteverwertung, sieht bescheiden aus. Falls ich sowas nochmals machen sollte, werde ich das Holz erst beizen und dann mit Klarlack überziehen, oder alternativ Leinölfirnis verwenden.

- -