Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Handliche Maschinen machen auch Sinn!

1. Ist das kein Falz, was Du zeigst und 2. sind 5 cm nun wahrlich nicht groß.

Es ist ein Beispiel, mehr nicht! Genausogut hätte man die Ausfräsung auch 2 Meter lang und 10 cm breit machen können oder auf der Gegenseite genauso, um einen Zapfen oder eine Feder zu erhalten. Es bleibt jeden selbst überlassen, sich an die Grenzen diese sinnvollen Tools heranzutasten.

Ist Dir schon mal eine Zimmer- oder Haustür in den Sinn gekommen?

Nein! Scheint schwer verständlich zu sein - ich baue gerade Schubladen in eine Werkbank ein.

Ich stimme Dir durchaus zu, dass mit kleinen Maschinen eine ganze Menge hinzukriegen ist. Oft muß man allerdings ziemlich viel Frickeln (Hilfsvorrichtungen bauen, Testfräsen etc. etc.) bis das Ergebnis ordentlich ist.

Dabei ist weder eine Hilfsvorrichtung noch Testfräsen wirklich erforderlich - wenn man sauber und genau misst. Lediglich der Anschlag wird zweckdienlich eingestellt.

....aber mit richtigen Maschinen geht es halt anders und mit einer Oberfräse bleibt es auch immer irgendwie Modellbau

Anders bestimmt, ob besser darf bezweifelt werden! Diesen Teil der Antwort finde ich schlicht nur überheblich, denn nicht jeder hat das Geld und den Platz sich grosse Maschinen hinzustellen.

Unter einem Falzkopf verstehe ich gemeinhin sowas:

Andere wie Sauter oder Festool versteht halt darunter auch noch etwas anderes - Trend im Übrigen auch!

Auch wenn ich sonst nicht immer mit Guido Henn übereinstimmen mag - mit einem hat er sicher recht, dass es manchem Schreiner gut anstände, sich mal ernsthalt mit einem Oberfrästisch auseinaderzusetzen und einen in der Werkstatt zu haben.

Gruss
Rolf

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -