Allgemeines Holzwerkerforum

Schädlingsprophylaxe Waldholz

Hallo zusammen,

für den Kindergarten meines Sohnes sollen Objekte für den Basar aus Waldholz gebaut werden.
Mit dem Förster ist soweit geklärt das wir uns aus einem geharvesteten Bereich, Restholz (Fichtenstangen) rausholen dürfen.
Ich kenne die Stelle jetzt nicht genau aber gehe davon aus das die Stangen dort schon eine Weile gelegen haben dürften, somit haben sich ja vermutlich schon Insekten für die Sekundärverwertung des Holzes eingefunden.
Was wäre eure Empfehlung zum vorgehen um das Holz noch weitestgehend zu retten?
Entfernen der Rinde ist Pflicht, ist klar, chemie wollen wir aber nicht einsetzen.
Eine Industrielle Holztrockung würde das Thema ja wohl erledigen, gäbe es noch alternativen, falls wir niemanden finden der das Material in seinem Ofen trocknet ?
Könnte man durch ein abflämmen der Oberfläche vielleicht auch ausreichen Hitze ins Holz bringen?

Viele Grüße
Felix

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -