Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Neue Arbeitsplatte schüsselt

Mein Verdacht: Der Kühlschrank!
Um das zu verstehen: Kalte Luft kann weniger Wasser speichern, darum kondensiert im Kühlschrank das Wasser an der Rückseite. Damit dieses entweichen kann, befindet sich unteren Bereich der Rückwand eine Öffnung, die in eine Auffangschale auf den Kompressor führt, wo durch die Wärme des Kompressors das Wasser wieder verdunstet. Wenn nun in der Platte nicht oben eine hinreichend große Öffnung vorhanden ist, wabert die relativ feuchte Luft also unter der Arbeitsplatte lang und lässt diese quellen. Da die Feuchtigkeit als Wasserdampf entsteht, nutzt da auch Bootslack nicht wirklich was. Eigentlich müsste man in einem solchen Fall die Platte komplett von unten mit einer dicken Alufolie oder ähnlichem kaschieren - doch wie soll man dann die Oberseite behandeln..?
Darum bei der anstehenden nächsten Platte: Ober- und Unterseite gleich behandeln (z.B. mehrfach ölen), wirklich gut und gleichmäßig trocknen lassen (Platte beim Trocknen mehrfach wenden) und irgendein Lüftungsgitter über dem Kühlschrank einbauen, das nicht furchtbar hässlich ist. Da dieses zumindest Kühlschrankbreite haben sollte, stellt dies wohl das größte Problem dar.
Bei einer Freundin habe ich das so gelöst gehabt, dass ich einen Haufen Schlitze mit der Oberfräse nebeneinander gemacht habe, immer 10 mm weggefräst in 10 mm Abstand, ca. 7 cm von der Hinterkante. War optisch ganz in Ordnung, aber nach zwei Jahren, beim Auszug, war das, was hinter dem Kühlschrank war dann doch recht unappetilich, da sind doch etliche Krümel und ähnliches durchgefallen, so kann ich diese Lösung auch nicht empfehlen..
Georg

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -