ZOBO Bohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Suche Hinweise für erste Werkstattausstattung

Hi, Michi!

Danke für den Link. Ich kannte das Video noch nicht. Für mich spricht derzeit immer mehr für die Maschine, da der Neupreis schon sehr verlockend ist. Die meisten schwören auf die Keramik-Führung, was für mich schon überraschend ist, weil anderswo die APA Bandführungen immer empfohlen werden. Ich traue mich da nicht nach einem Vergleich zu fragen, da mir der Vergleich wie zwischen Apfel und Birne vorkommt.

So wie es aussieht, werden es vielleicht zwei Neumaschinen. Einmal die Hammer N4400 und dann noch eine Tischbohrmaschine dazu. Vielleicht was kleines von Flott oder Maxion. Hierzu müsst ich aber einen Händler finden, der sich auf Ratenzahlung einlassen würde.

Was ich per Zufall auf einem Flomarkt bei mir in der Nähe gefunden habe ist das Multimax-System aus der DDR. Ich finde das Zeug recht witzig. Vorallem, weil man damit alle Elektro-Werkzeuge von der Bohrmaschine betrieben realisiert hat. Ich habe den Bandschleifer gefunden und einfach der Neugierde halber mitgenommen. Zum Glück war die Bohrmaschine mit dabei. Zu Beginn habe ich nicht verstanden, wie ich die Maschine in den Flansch mit der 12 zahnigen Kupplung verbinden soll, bis ich zu einem Ringschlüssel gesehen habe. Dann kam mir die Idee eine Mutter anstatt des Bohrfutters einzusetzen und siehe da: Es klappt! Eine M12 Mutter passt auf das Gewinde der Maschine und die Außenkanten passen exakt in die Kupplung. Wenn ich Urlaub habe, werde ich mir einen Tisch hierzu bauen. Der Bandschleifer lässt sich an vielen Stellen befestigen und daher sollte es kein Problem sein mit ein paar Multiplex-Platten das auch gerade und verwundungssteif hin zu bekommen. Einzig die Bohrmaschine macht mir ein bisschen Sorge, da sie mit 300W nicht so viel Leistung auf der Brust hat. Nun heißt es wohl eine potentere Maschine mit M12 Gewinde zu finden. Das ist nicht wirklich leich, ins besondere bei Neugeräten. Daheim passt leider nichts. AEG hatte das System wohl nach dem Fall der Mauer weiter auf dem Markt. Schade, dass es sowas nicht mehr gibt. So könnte man als Einsteiger sicherlich recht günstig mit einem solchen System Erfahrungen mit den einzelnen Werkzeugmaschinen machen und man hat alles was man benötigt eigentlich daheim. Klar ist das aufgrund der Modulatrität und der geringen Leistung der Bohrmaschine beschränkt, aber man kauft sich zu beginn ja auch nichts von Festo oder Mafell.

Ich bin gespannt was ich damit anstellen kann und ob ich noch Schleifbänder finde.

Es geht langsam voran.

Gruß,
Amadeus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -