Schweifsäge von Gramercy Tools

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Suche Hinweise für erste Werkstattausstattung

Moin an alle!

Heute war ich beim Tag der offenen Tür von Max Cropp und vor Ort war ein Aussteller von Hammer Maschinchen. Gezeigt wurden eine Kombimaschine, eine Absaugeinrichtung und für mich interessant: die N4400! Ich durfte mit ihr ein wenig herum sägen und war eigentlich sehr begeistert, da es sich um genau die Art Maschine handelt, die ich bei mir zuhause haben möchte. Die 30cm Schnitthöhe sind mehr als ich wirklich benötigen werde. Allerdings ist es ja immer schön mehr zu haben. Der Tisch ist aus Guss und die Führungen für die Anschläge finde ich richtig Sahne. Da wackelt nichts und es macht vom Gefühl her einen schönen und standhaften Eindruck. Die Räder sind aus Guss und das Gerät macht auch von den Klappen und der restlichen Aufstellung her einen massiven Eindruck. Nur der Motor wirkt nicht so pralle. Der sieht nach 08/15 Standard-China-Import aus und naja.. genug Leistung hat er aber schon. Die Maschine wurde mit den aufpreispflichtigen "Longlife" Führungen mit Keramikeinsatz und nicht mit den Rollen ausgestattet. Von denen weiß ich nicht was ich halten soll. Die Schnitte waren ja präzise und an der Einstellung durfte ich nicht fummeln. Einzig der Preis ist natürlich ein wenig fischig. Ich hoffe nun nach einigem Betteln vielleicht ein Vorführmodell ergattern zu können. Zur Not sollte auch eine N3800 reichen. Die ist nur ein wenig kleiner und die 1,5kW des Motors sollten auch ok sein.

Ich habe dabei auch mit einem Gitarrenbauer geschnackt, der meinte die Hammer als Ersatz in der Werkstatt zu haben, weil seine Hauptsäge in letzter Zeit oft kaputt ging und gewartet werden musste. Er wäre sehr zufrieden gewesen und habe auch harte Hölzer entlang der Bohle gesägt. Da scheint also auch noch von anderer Seite aus gute Stimmen zu dem Gerät zu geben. Mal sehen...

Das wollte ich eigentlich nur kurz los werden. Schickes Wochenende allen!

Gruß,
Amadeus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -